Freedom Fighter Box

Die Freifunker finden, dass das einem Verbot gleichkommende Urteil zu WLANs die wirtschaftliche Entwicklung hierzulande behindert. Viele Cafés zum Beispiel trauten sich nicht mehr, ihren Gästen ein offenes Netz zur Verfügung zu stellen, sagt Neumann. Die Freedom Fighter Box soll darauf aufmerksam machen. Daher wird jeder, der über einen der Router surft, zuerst auf eine Kampagnenseite geleitet. "Freifunk statt Angst", steht dort.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  2. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Die Aktion ist unbefristet, sagt Neumann. Der Provider habe die VPN-Tunnel ohne eine Zeitbegrenzung zur Verfügung gestellt. Das sei natürlich Werbung für ihn. Immerhin kann bei ihm jeder einen solchen VPN-Tunnel mieten. Doch Neumann sagt, dass es nicht unbedingt gleich Schweden sein müsse. Auch bei deutschen Zugangsanbietern könnten solche Dienste gemietet werden.

Neumann sagt: "Wir suchen gerade Provider in Deutschland, die dabei mitmachen wollen." Denn Router hat der Verein noch einige auf Lager. Insgesamt 560 Stück haben die Freifunker mal geschenkt bekommen. Die müssen allerdings noch mit der neuen Software bestückt werden. Und es fehlen entsprechend viele VPN-Tunnel.

Die große Koalition im Berliner Senat setzt sich unterdessen mit einer Bundesratsinitiative für eine Änderung der Störerhaftung ein. Die soll für die Betreiber eines offenen WLANs zumindest beschränkt werden. Eine Abschaffung der Störerhaftung fordert die Stadt aber nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Freifunk: Berliner Verein verschenkt anonyme Netzzugänge
  1.  
  2. 1
  3. 2


AnonymerHH 19. Jun 2014

ich würde auch gerne 50¤ für mobiles internet zahlen sofern es nicht nach 500MB auf...

Paule 21. Jun 2012

So eine Art "Roaming" ist sogar aus Sicherheitsgründen für die WLAN Nutzer interessant...

Local_Horst 20. Jun 2012

Genau, dann geht das los. Gibts ja bis jetzt nicht. Wer so etwas betreibt, hat das...

Local_Horst 20. Jun 2012

Ja, richtig, anstatt User wäre Anschlussinhaber das bessere Wort gewesen. Das Beispiel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /