Abo
  • Services:
Anzeige
Berlin soll stadtweites WLAN-Netz bekommen.
Berlin soll stadtweites WLAN-Netz bekommen. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Freies WLAN in Berlin: Senat will in Kürze Anbieter nennen

Berlin soll stadtweites WLAN-Netz bekommen.
Berlin soll stadtweites WLAN-Netz bekommen. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Der Berliner Senat will nach langer Wartezeit im Sommer eine Lösung für ein stadtweites kostenloses WLAN-Netz nennen. Anbieter kritisieren das Vorgehen des Berliner Senats.

Anzeige

Im Juni 2014 will der Berliner Senat einen neuen Versuch für ein stadtweites WLAN-Netz starten, berichtet die Berliner Morgenpost mit Verweis auf Björn Böhning, den Medienstaatssekretär des Senats. Böhning geht davon aus, "dass wir im Sommer eine Lösung vorstellen können". Das stadtweite WLAN-Netz soll dann innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings zur Verfügung stehen. Kunden sollen das WLAN die ersten 30 Minuten gratis nutzen können, danach fallen Gebühren für die weitere Nutzung an.

Wer trägt die Kosten für die Freiminuten?

Zwischen dem Senat und den dafür infrage kommenden Unternehmen gibt es Streit darüber, wer für die Kosten der Gratisnutzung in der ersten halben Stunde aufkommt. In den vergangenen sieben Jahren sind drei Versuche gescheitert, ein stadtweites WLAN-Netz in Berlin aufzubauen. Dafür müssten nach Angaben der Berliner Verwaltung rund 5.000 WLAN-Hotspots aufgebaut werden, damit das WLAN-Netz innerhalb des S-Bahn-Ringes möglich wird.

Derzeit laufen nach Aussage von Böhning Gespräche mit drei Anbietern, die die nötige Infrastruktur aufbauen und betreiben würden. Auch die halbstündige Gratisnutzung soll der künftige Anbieter übernehmen. Ursprünglich hatten sich neun Unternehmen dafür beworben.

Unternehmer kritisieren Vorgehen des Senats

Einige dieser neun Unternehmen zeigen sich verärgert über das bisherige Vorgehen des Berliner Senats. Ein Unternehmen, das nicht namentlich genannt werden möchte und an den bisherigen Verhandlungen mit dem Senat beteiligt war, meint: "Die Vorstellungen des Senats sind derart unterirdisch, dass man weinen möchte", sagt der Sprecher der Berliner Morgenpost. Der Unternehmenssprecher sieht es als schwierigan, dass der Senat unter den gegebenen Umständen einen passenden Partner findet.

Verärgert zeigt sich auch Daniel Wall, der Vorstandsvorsitzende der Wall AG. Nach seiner Beobachtung werde das Thema seit Jahren verschleppt. "Wir können absolut nicht verstehen, warum es in Berlin bis heute kein öffentliches WLAN-Angebot gibt, das durch Werbung gegenfinanziert ist", meint Wall. Das Unternehmen bietet im Bereich des Kurfürstendamms seit Jahren ein kostenfreies WLAN-Netz an.

Nach Auffassung von Wall hätte der Berliner Senat den Vorschlag des Unternehmens von vor drei Jahren aufgreifen sollen. Als daraus nichts wurde, begann Wall vor zwei Jahren damit, unabhängig von den Senatsplänen in der Berliner Innenstadt 30 WLAN-Hotspots aufzubauen.

Initiative begann vor sieben Jahren

Bereits vor sieben Jahren hatte der Senat das Vorhaben für eine kostenlose Internetnutzung innerhalb des S-Bahn-Rings beschlossen. Der damalige Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) konnte sein Vorhaben nicht durchsetzen. Die Verwaltung für Stadtentwicklung verhinderte, Ampeln mit WLAN-Antennen auszustatten.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 26. Mai 2014

Der war gut :-) Derweil wächst Freifunk in Berlin dank VPN langsam aber stetig weiter..

pythoneer 26. Mai 2014

Das riecht nach Potential für eine neue App ;)

jg (Golem.de) 26. Mai 2014

Danke für den Hinweis, ist korrigiert!

Himmerlarschund... 26. Mai 2014

Ich spekuliere ja eher auf KD. Die haben ja mit ihrem WLAN-Hotspot-Programm...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  4. ROMACO Pharmatechnik GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 200,89€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)
  2. 116,00€ (Vergleichspreis 139€)
  3. 36,00€ (Vergleichspreis 44€)

Folgen Sie uns
       

  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
Assassin's Creed Origins angespielt
Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
  1. Xbox One X Probefahrt mit der X-Klasse
  2. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  3. Xbox One Supersampling im Zeichen des X

Indiegames-Rundschau: Weltraumabenteuer und Strandurlaub
Indiegames-Rundschau
Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  1. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie
  2. Indiegames-Rundschau Söldner, Roboter und das ganze Universum
  3. All Walls Must Fall Strategie und Zeitreisen in Berlin

Github: Wer Entwickler hat, braucht keine PR
Github
Wer Entwickler hat, braucht keine PR
  1. Entwicklerplattform Github bekommt Marktplatz für Werkzeuge
  2. Entwicklungswerkzeuge Gnome erwägt Umzug auf Gitlab
  3. Windows 7 und 8 Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  1. Re: Wasserstoff

    masel99 | 00:08

  2. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    sio1Thoo | 24.06. 23:50

  3. Re: Erik Range hat meiner Ansicht nach Recht

    Umaru | 24.06. 23:46

  4. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    FreiGeistler | 24.06. 23:44

  5. Re: In anderen Worten

    FreiGeistler | 24.06. 23:39


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel