Abo
  • IT-Karriere:

Freies WLAN: Gelsenkirchen macht ganze Innenstadt zum Wi-Fi-Hotspot

Das Stadtwerk Gelsen-Net nutzt seine Glasfaser, um den Menschen in den beiden Zentren freies Wi-Fi zu bieten. Bis zu 5 GByte Datenvolumen stehen kostenlos monatlich zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Werbung für das neue Netz
Die Werbung für das neue Netz (Bild: Stadt Gelsenkirchen)

Gelsenkirchen verwandelt seine gesamten beiden Innenstädte City und Buer in freie Wi-Fi-Hotspots. Das gab die Stadt Gelsenkirchen am 9. November 2017 bekannt. Möglich machen das rund 260 Hotspots, die das städtische Telekommunikationsunternehmen Gelsen-Net im Stadtgebiet installiert hat.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Hays AG, Mannheim

"Da fast 90 Prozent unserer Hotspots an unser Glasfaserbreitbandnetz angeschlossen sind, können wir eine sehr hohe Geschwindigkeit anbieten" sagte Geschäftsführer Thomas Dettenberg.

Mit der Bahnhofstraße und der Hochstraße seien die beiden Gelsenkirchener Haupteinkaufsstraßen vollständig abgedeckt, viele Nebenstraßen auch, ebenso das Musiktheater im Revier, das Kunstmuseum, die Kinos Apollo und Schauburg und viele andere Orte. In den Innenstädten wie auch andernorts soll das freie WLAN nun weiter ausgebaut werden. "Wir haben schon weitere Orte auf der Agenda", verspricht Thomas Dettenberg.

"Free WiFi Gelsenkirchen" heißt das neue kostenlose Angebot der Stadt. Ohne Registrierung können Nutzer pro Monat 500 MByte kostenlos verwenden. Wer sich einmal mit seiner E-Mail-Adresse anmeldet, dem stehen gratis 5 GByte Datenvolumen monatlich zur Verfügung. Wer mit den 5 GByte nicht auskommt, kann per Paypal eine Hotspot-Datenflat für 5 Euro pro Monat dazu buchen.

Möglich wurde das neue Angebot mit dem einfachen registrierungsfreien Zugang durch den Wegfall der Störerhaftung, der mit der Neufassung des WLAN-Gesetzes Ende September im Bundesrat verabschiedet worden ist. Betreiber von Hotspots sollen künftig bei illegalen Aktivitäten der Nutzer keine Abmahnkosten mehr befürchten, können aber unter bestimmten Bedingungen dazu verpflichtet werden, Filterlisten zu aktivieren, um Urheberrechtsverletzungen zu verhindern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,30€
  2. (-83%) 2,50€
  3. 229,00€
  4. 44,99€

Webwookiee 10. Nov 2017

Telefon abschalten/stand-by und den Strom für wichtigeres verbraten. Deswegen haben...

hihp 10. Nov 2017

Okay, ich kann nicht anders... Ernsthaft, lieber Autor? Ein "WLAN-Gesetz"? Ernsthaft...

Spaghetticode 10. Nov 2017

Man kann ja auch das MAC-Spoofing in Kauf nehmen und keine Gegenmaßnahmen ergreifen...

LinuxMcBook 09. Nov 2017

Wenn man Netzdienste nach dem "Providerprivileg" anbietet, besteht dann nicht eine...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


      •  /