• IT-Karriere:
  • Services:

Freies Mediacenter: Angepasstes XBMC für SteamOS verfügbar

Das XBMC-Team stellt die aktuelle Version seines Mediacenters für SteamOS bereit. Die Community erweitert damit die Fähigkeiten der Steam Machines deutlich und kehrt zu seinen Anfängen zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
XBMC gibt es nun auch offiziell für SteamOS.
XBMC gibt es nun auch offiziell für SteamOS. (Bild: XBMC)

Eigentlich als Mediaplayer für die Xbox konzipiert und nur über einen Hack benutzbar, hat sich XBMC in den vergangenen zehn Jahren zu dem wohl bekanntesten und ausgereiftesten frei verfügbaren Mediacenter entwickelt. Wie die Entwickler in ihrem Forum bekanntgeben, stellen sie ihre Software nun für Nutzer von SteamOS bereit.

Stellenmarkt
  1. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn

Damit kehrt das Team wieder zu seinen Anfängen zurück und erweitert das hauptsächlich auf Spiele optimierte System von Valve und die damit bestückten Steam Machines erheblich. Zwar unterstützt Valve in seinem System selbst einige wenige Multimediafunktionen, mit XBMC lassen sich die konsolenartigen Rechner aber auch problemlos in einen HTPC umwandeln.

Noch mit Betastatus

Noch bezeichnen die Entwickler die angebotenen Pakete als Betaversion. So weist das Team etwa darauf hin, dass die Hardwaredecodierung mit Grafikkarten von AMD derzeit nicht unterstützt werde. Ebenso sind Probleme im Zusammenhang mit Pulseaudio bekannt, die sich aber einfach beheben lassen sollen.

Da SteamOS auf Debian basiert und mit diesem in großen Teilen kompatibel ist, war es bisher auch möglich, die in den Debian-Quellen vorhandenen Pakete für XBMC zu verwenden. Diese sind jedoch etwas veraltet. Nun stellt das XBMC-Team also eine eigene Paketquelle mit der aktuellen Version 13.1 bereit. In dem Repository sind unter anderem auch nicht freie Codecs und Software enthalten.

Offiziell pflegt das XBMC-Team die Linux-Version lediglich in der eigenen Distribution XMBCbuntu sowie in den dazugehörigen PPAs auf Launchpad. Mit dem nun verfügbaren Repository könnte diese offizielle Unterstützung um SteamOS erweitert werden. Entsprechend könnte die Version auch weiter an das von Valve bereitgestellte Betriebssystem angepasst werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

fritsch 13. Jun 2014

AMD mit ihrem Binary Blob fglrx wird auch nie unterstützt werden. Das AMD Closed source...

Anonymer Nutzer 12. Jun 2014

Aber hier sind auch teilweise Leute die mit ihrem Rechner umzugehen wissen. Wenn dein...

holycrap 12. Jun 2014

Das ist auch meine Idee. Die onboard GeForce 8300 ist für aktuelle Spiele wohl "etwas...

angrydanielnerd 12. Jun 2014

Schon mal OpenELEC probiert? Ich kann mir nicht vorstellen das selbst Windows 8 da...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

    •  /