Abo
  • Services:
Anzeige
Haiku wird wohl keinen anderen Kernel benutzen.
Haiku wird wohl keinen anderen Kernel benutzen. (Bild: Haiku)

Freies Betriebssystem: Haiku-Entwickler diskutieren Kernel-Wechsel

Der BeOS-Nachbau Haiku soll statt einer Eigenentwicklung entweder auf Linux oder einen BSD-Kernel wechseln, wie ein Entwickler vorschlägt. Entschieden ist noch nichts, Code soll aber bald folgen.

Anzeige

Die Entwickler des Haiku-Projektes diskutieren den Wechsel vom selbst geschriebenen Kernel hin zu Linux oder einem Kernel der BSD-Betriebssysteme. Dem vorausgegangen ist eine E-Mail, in der Sia Lang einen arbeitsfähigen Prototypen des BeOS-API-Nachbaus auf Basis von Linux ankündigt.

Damit seien die Module, die sogenannten Kits, App/Interface und Network bereits nach wenigen Monaten Entwicklung in einem annehmbaren Zustand, da Linux die harte Arbeit übernehme, schreibt Lang. Eventuell ließe sich mit diesem Vorgehen die gesamte Entwicklung von Haiku beschleunigen. Schreitet die Entwicklung des freien Betriebssystems weiterhin so langsam voran, wird Lang wohl ebenfalls an dem Wechsel weiterarbeiten. Unterstützt wird dieses Vorhaben von anderen Beteiligten in bekannter Hacker-Manier als Freizeitprojekt mit offenem Ende.

Für einen Wechsel spricht die einfache Wiederverwendbarkeit von Treibern oder den Implementierungen bestimmter Protokolle und einer stabilen Basis. Dennoch wird der Vorschlag derzeit von vielen nicht als ernsthaft machbare Umsetzung erwogen. Neben dem nötigen Arbeitsaufwand wird auch die Komplexität der Linux-Systeme mit zu vielen übereinanderliegenden Schichten als kritisch angesehen.

Dazu zählen etwa die Anstrengungen des Systemd-Projekts. Dieses möchte, wie Hauptentwickler Poettering immer wieder betont, den Linux-Userspace standardisieren. Doch Haiku verwendet eigene Userspace-Programme, was aus Sicht einiger auch beibehalten werden soll. Denn auch die vergleichsweise große Eigenständigkeit von Haiku ist vielen wichtig. Dass Haiku mittelfristig auf einen anderen Kernel wechselt, scheint zumindest derzeit also eher unwahrscheinlich. Trotzdem möchte Lang ein Quellcode-Repository mit den Arbeiten zur Linux-Nutzung bereitstellen.


eye home zur Startseite
rommudoh 27. Aug 2014

Äh, nee... Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Guck dir NixOS an, da muss keine...

Paradoxianer 26. Aug 2014

Dieses Feature hat kaum was mit dem Kernel zu tun... es wird entsprechend auf höherer...

Paradoxianer 26. Aug 2014

Da es im Artikle vor allem um Kernel ging muss man hier schon unterscheiden: Ja OSX als...

hare 26. Aug 2014

Ich finde es schon amüsant, das eine Diskussion von einer Mailingliste, mit einer aktuell...

Icestorm 26. Aug 2014

Ich hatte mal die Datenbank "The Grok" von Linux auf meiner BeOS-Kiste kompiliert, und es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Exali GmbH, Augsburg
  2. A. Kayser Automotive Systems GmbH, Einbeck
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Geschwindigkeiten zu niedrig

    gaym0r | 02:09

  2. Re: Eigentlich doch genial

    plutoniumsulfat | 01:22

  3. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    CSCmdr | 01:15

  4. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    RipClaw | 01:08

  5. In englisch streamen?!

    Julz2k | 00:55


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel