Abo
  • Services:
Anzeige
Die FSF sammelt für Replicant.
Die FSF sammelt für Replicant. (Bild: Mirella Vedovetto, Paul Kocialkowski/CC-BY-SA 3.0)

Freies Android FSF startet Spendenkampagne für Replicant

Um die freie Android-Variante auf mehr Geräte zu portieren und um die Entwicklung zu beschleunigen, startet die Free Software Foundation eine Spendenkampagne für Replicant.

Anzeige

Das Mobil-Betriebssystem Android wird auf Geräten sehr häufig mit einer Vielzahl proprietärer Treiber, Firmware und Apps ausgeliefert. Die Replicant-Entwickler wollen mit ihrer Distribution eine komplett freie Android-Variante schaffen. Um sie dabei zu unterstützen, sammelt die Free Software Foundation (FSF) nun Spenden.

Mit dem gesammelten Geld soll den Entwicklern vor allem weitere Hardware bereitgestellt werden, um Replicant direkt auf diesen zu testen und dafür zu entwickeln. So hat das Team für seine letzte Veröffentlichung die Unterstützung für diverse Galaxy-Tab-2-Varianten eingebaut, ohne selbst die Geräte zu besitzen.

Neben freien Treibern und dem Ziel, freie Firmware für WLAN oder etwa Bluetooth zu erstellen, arbeitet Replicant auch daran, die Open-Source-Alternativen zu proprietären Android-Anwendungen bereitzustellen. Dazu ist bei Replicant F-Droid installiert, über das viele weitere freie Apps verfügbar sind. Dem F-Droid-Repository fehlen aber einige Apps, die zwar unter einer Open-Source-Lizenz stehen, aber nur über Googles Play Store verfügbar sind.

Spenden für Replicant nimmt die FSF über eine eigens geschaffene Webseite entgegen. Interessierte können sich an dem Projekt als Entwickler beteiligen oder die Android-Distribution auf den bis jetzt zehn unterstützten Geräten installieren.


eye home zur Startseite
cryptic 28. Jul 2013

Auf dem Nokia N900 kann man auch beliebige Betriebssysteme installieren und das hat mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. twocream, Wuppertal
  3. Experis GmbH, Berlin
  4. Bundesdruckerei GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 299,00€
  3. 1.029,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox...

    cyberdynesystems | 05:43

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    cyberdynesystems | 05:39

  3. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  4. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel