Abo
  • IT-Karriere:

Freier Mediaplayer: VLC arbeitet an Wayland-Unterstützung

Der freie VLC-Player wird unter Linux den Displayserver Wayland unterstützen. Der Code dazu stammt von Rémi Denis-Courmont und erlaubt die Verwendung von OpenGL und OpenGL ES unter Wayland. Auch der Port auf Qt 5 schreitet voran.

Artikel veröffentlicht am ,
Der VLC-Player 2.1.0.
Der VLC-Player 2.1.0. (Bild: Videolan)

Von den Linux-Desktopumgebungen unabhängige Projekte wie der VLC-Player können oft nicht direkt auf deren Code aufbauen und müssen so etwa die Unterstützung für den Displayserver Wayland selbst implementieren. Für VLC übernimmt das einer der Hauptentwickler des Projekts, Rémi Denis-Courmont, der seit wenigen Wochen den Quellcode des freien Mediaplayers an Wayland anpasst.

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Zuletzt sorgte Denis-Courmont dafür, dass VLC die EGL-Plattform-Erweiterung für Wayland verwendet, sofern dies zur Verfügung steht. Beim Kompilieren der Software wird dies durch HAVE_WAYLAND_EGL überprüft. Die Wayland-Plattform-Erweiterung ermöglicht es VLC, auf die Grafikschnittstellen OpenGL und OpenGL ES zuzugreifen, die wiederum für eine hardwarebschleunigte Darstellung genutzt werden können.

Die Arbeiten an Wayland im VLC-Code beschränken sich zunächst auf ein Video-Ausgabe-Modul, sodass die eigentlichen Filminhalte auch unter Wayland angezeigt werden können. Ähnliche Module existieren bereits für OpenGL unter X11 oder für die Ausgabe eines Videos als ASCII-Art. Um Wayland komplett zu unterstützen, muss aber auch die grafische Oberfläche der Anwendung portiert werden.

Bisher verwendet VLC in der stabilen Version noch Qt 4, mit VLC 3.0 soll die Portierung auf die 5er-Reihe von Qt jedoch abgeschlossen sein. Das schreiben zumindest die Entwickler in ihrem Bugtracking-System. Da der neue Entwicklungszweig von Qt eine Integration mit Wayland bietet, gilt der Port als Voraussetzung für die Verwendung des designierten X11-Nachfolgers. Neben Qt5 soll auch Wayland mit VLC 3.0 unterstützt werden. Wann diese Version veröffentlicht werden soll, steht derzeit noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. (-46%) 37,99€
  3. 2,22€

caso 21. Okt 2014

Ich habe den madVR Renderer wegen diesem Thread ausprobiert. Ich habe noch ältere...

Seitan-Sushi-Fan 18. Okt 2014

Lustig, vor einer Weile hat er noch behauptet, man bräuchte Wayland Support nicht und mit...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Straßenbeleuchtung: Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
Straßenbeleuchtung
Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt

Gut 40 Prozent der Straßenbeleuchtung funktionierten in Detroit vor ein paar Jahren nicht. Mit einem LED-Erneuerungsprogramm sollte das behoben werden. Doch ausgerechnet ein bestimmter Straßenleuchtentyp von Leotek fällt reihenweise aus.

  1. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
  2. Energieeffizienz Produktionsverbot für bestimmte Halogenlampen tritt in Kraft

    •  /