Abo
  • Services:
Anzeige
VLC 3.0 ist erschienen.
VLC 3.0 ist erschienen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen

VLC 3.0 ist erschienen.
VLC 3.0 ist erschienen. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Die neue Version 3.0 des freien VLC-Players ist nach fast vier Jahren Entwicklungszeit endlich stabil und enthält Funktionen, die längst in Android oder iOS getestet werden. Das Hardware-Decoding sollte nun immer funktionieren. Die Builds für alle Plattformen sind einheitlich.
Von Sebastian Grüner

Rund drei Jahre nach der bislang letzten größeren Version 2.2 ist die bereits vorher begonnene Version 3.0 des VLC-Players erschienen. VLC-Chefentwickler Jean-Baptiste Kempf bezeichnete die Version 3.0 auf der diesjährigen Fosdem-Konferenz als besonders wichtig, da damit sämtliche Mobil- und Desktop-Versionen zusammengeführt würden. Diese bekommen nun auch alle gleiche Versionsnummern.

Anzeige

Dem einen oder anderen Nutzer könnten einige der neuen Funktionen entsprechend bekannt vorkommen, da die zugrunde liegende Bibliothek bereits in den Portierungen für Android, iOS, Tizen oder auch Universal Windows Platform (UWP) wie auf der Xbox One genutzt wird. Die neue Version umfasst rund 17.000 einzelne Codebeiträge, von denen gut die Hälfte auf die genannten Plattformen entfällt.

Hardware-Beschleunigung für alle

Die mit der Vorversion 2.2 eingeführte Videobeschleunigung über das Hardware-Decoding ist nun standardmäßig auf allen Plattformen aktiviert. Damit folgt das Team außerdem dem von Entwickler Mans Rullgard geprägten Ausspruch "Memcpy is murder!". Denn der VLC-Player folgt einem Prinzip, das mit dem Begriff Zero-Copy beschrieben wird, und somit fast direkten Zugriff auf bestimmte Speicherbereiche und damit verbundene Operationen erhält.

Die rechenintensive Operation des Kopierens von Speicherbereichen wird umgangen, indem lediglich Zeiger beziehungsweise Referenzen in den verschiedenen beteiligten Berichten weitergereicht werden. Diese Architektur ermöglicht laut Kempf die flüssige Wiedergabe von 8K-Videodaten auf aktuellen Smartphones wie dem Galaxy S8.

Unter Windows greift VLC dafür auf die Schnittstelle Direct3D 11 zurück. Explizit unterstützt wird hier nun auch HEVC alias H.265. Alternativ kommt unter Windows auch DxVA2 zum Einsatz. Unter MacOS und iOS nutzt das Team die Video-Toolbox-Schnittstelle und unterstützt damit die üblichen MPEG-Codecs H.263, H.264/AVC, H.265/HEVC, MPEG-4 Part 2.

Für GPU-Zero-copy unter Android nutzt VLC das OpenMax IL oder auch ab Lollipop das Mediacode-NDK. Verbessert hat das Team den MMAL-Support für Decoding und Ausgabe auf dem Raspberry Pi 1 und 2. Linux-Nutzer können Hardware-beschleunigt per VDPAU Dateien mit 4:4:4 und 4:2:2 Chroma-Subsampling abspielen. Für das alternative VAAPI sind die Unterstützung für 10 Bit Farbtiefe, HEVC und das Direct-Rendering verbessert worden.

Der neue VLC-Player bietet auch abseits dieser Hardware-Technik viele neue Funktionen, die vor allem die Nutzerfreundlichkeit der Anwendung verbessern sollten.

Sichere Netzwerkstreams und schönes Heimkino 

eye home zur Startseite
cpt.dirk 17. Feb 2018

Dann scheine ich dir schon etwas voraus zu haben - da du offenbar sogar nicht in der Lage...

Themenstart

ManMashine 15. Feb 2018

DAS würde mich auch mal interessieren.

Themenstart

Eheran 13. Feb 2018

Wenn es dauerhaft sein soll würde ich die Videos mal an der Quelle bearbeiten? Sowas ist...

Themenstart

ManMashine 13. Feb 2018

Ja, DPX Bildsequenz Wiedergabe (oder gerne auch in anderen Bildformaten) wäre toll. Gerne...

Themenstart

ffrhh 13. Feb 2018

Alle 4K Videos, die ich probiert habe, haben sofort für einen Absturz gesorgt. Ich hatte...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart
  2. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. Sana IT-Services GmbH, Ismaning


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: ++

    Moldmaker | 18:54

  2. Re: Eine Antwort darauf könnte sein: Macht Euch...

    sic | 18:53

  3. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    ChMu | 18:52

  4. Re: Schon komisch....

    SanderK | 18:51

  5. Re: Electoral Collage

    teenriot* | 18:48


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel