Abo
  • IT-Karriere:

Freier Mali-Treiber: Panfrost-Initiatorin bekommt Vollzeitanstellung

Das Panfrost-Projekt erstellt einen komplett freien Treiber für Mali-GPUs von ARM. Die Initiatorin kann bei den Linux-Spezialisten von Collabora in Vollzeit an dem Projekt arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entwicklung der Linux-Treiber für Mali-GPUs wird professioneller.
Die Entwicklung der Linux-Treiber für Mali-GPUs wird professioneller. (Bild: Brian Gratwicke, flickr.com)

Die Entwicklerin Alyssa Rosenzweig arbeitet in den kommenden Monaten in Vollzeit an dem von ihr begründeten Panfrost-Projekt. Dies teilte Rosenzweig im Blog ihres neuen Arbeitgebers Collabora mit. Das Panfrost-Projekt erstellt freie Linux-Treiber für die Midgard-Architektur mit GPUs wie der Mali T760 oder der Mali T860. Künftig soll auch ein darauf aufbauender Treiber für die aktuelle Bifrost-Architektur mit GPUs der Mali-G-Serie entstehen.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. Star Cooperation GmbH, Böblingen

Der Treiber entsteht vollständig als Community-Projekt, hauptsächlich per Reverse-Engineering, was vor allem an Hersteller ARM liegt. Dieser veröffentlicht zwar einen freien Kernel-Treiber, jedoch nur einen proprietären Userspace-Treiber für seine Grafikchips. Deshalb ist die Technik auch nicht in den sogenannten Mainline-Zweig des Linux-Kernels integriert und nutzt nicht die sonst üblichen Schnittstellen des Kernels.

Das Linux-Beratungsunternehmen Collabora ist unter anderem auf Dienstleistungen für Embedded-Geräte und den Linux-Grafikstack spezialisiert. Viele Kunden nutzten bereits Geräte mit GPUs von ARM und wünschten sich einen freien Treiber dafür. Ihre Anstellung und die Arbeit an Panfrost seien die Antwort darauf, schreibt die Entwicklerin.

Zusätzlich zu Rosenzweig arbeitet der Collabora-Angestellte Tomeu Vizoso an dem Treiber, der inzwischen sowohl in den Hauptzweig der Userspace-Bibliothek Mesa als auch im Kernel eingepflegt wurde. Die Panfrost-Gründerin wird sich auf die Implementierung von OpenGL ES 2.0 konzentrieren, um diese leistungsfähiger zu machen. Am Ende des Sommers soll der Treiber die Spezifikation für die Grafikschnittstelle voll erfüllen, und die Gnome-Shell soll mit dem Panfrost-Treiber flüssig auf den Mali-GPUs laufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...

Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /