Freier Dropbox-Konkurrent: Owncloud erhält 2,5 Millionen US Dollar

Der Softwareentwickler Owncloud Inc. erhält 2,5 Millionen US-Dollar von verschiedenen Investoren. Das Geld soll in die File-Sharing- und File-Synchronisierungssoftware Owncloud fließen, die auch als Open Source zur kostenlosen Nutzung bereitsteht.

Artikel veröffentlicht am ,
Owncloud - mit Investorenhilfe zu mehr Wachstum
Owncloud - mit Investorenhilfe zu mehr Wachstum (Bild: Owncloud Inc.)

Mit einer Finanzspritze in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar will das US-Startup Owncloud seine gleichnamige File-Sharing- und File-Synchronisierungssoftware weiterentwickeln und vermarkten. Die Investition stammt von mehreren Business Angels und vom Wachstumsfinanzierer General Catalyst Partners, der Owncloud Inc. seit der Gründung begleitet. Owncloud-Chef Markus Rex plant, "die Kundenbasis im Bereich Großunternehmen und Bildung aggressiv auszubauen", zudem sollen Serviceprovider unterstützt werden, die Owncloud-Dienste anbieten.

Stellenmarkt
  1. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    kubus IT GbR, verschiedene Standorte
Detailsuche

Das von Owncloud Inc. entwickelte und gepflegte Open-Source-Projekt Owncloud ermöglicht es, mit einer PHP-basierten Serveranwendung und zugehörigen Softwareclients Adressen, Termine, Bilder, Office-, Video- und Audiodateien zu teilen und zu synchronisieren. Die Community-Edition von Owncloud ist kostenlos zugänglich.

Käufer der kommerziellen Owncloud-Software erhalten zusätzliche Funktionen und Unterstützung bei der Wartung. Derzeit erweitert Owncloud die Software um für den professionellen Einsatz relevante Funktionen wie dynamische Storage-Zuteilung, ein Logging-Modul und Support für Oracle-Datenbanken.

Anders als bei Cloud-Storage-Diensten wie Dropbox können die Dateien bei Owncloud auf eigenen Speichersystemen und bei verschiedenen Hosting-Dienstleistern liegen. Owncloud wirbt damit, dass Unternehmen und Privatanwender damit "die volle Kontrolle über all ihre digitalen Inhalte" behalten.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Konzept scheint aufzugehen: Bisher wurden laut Unternehmensangaben 650.000 Downloads von Owncloud gezählt. Die Software und komplette Serverdienste werden weltweit über ein Partnernetz von derzeit 70 Systemintegratoren und Serviceprovidern vertrieben. Als Beispiele für Unternehmen, die Owncloud einsetzen, werden die Stuttgarter Lebensversicherung, die University of Florida und die ETH Zürich genannt.

"In diesem zunehmend enger werdenden Markt gibt es niemanden, der sich wie Owncloud in eine vorhandene IT-Umgebung integrieren kann und den Kunden die Möglichkeit bietet, internen und externen Storage flexibel miteinander zu kombinieren", sagte Larry Bohn, Managing Director des Lead- Investors General Catalyst, der neues Mitglied im Aufsichtsrat von Owncloud Inc. wird. Bohn geht davon aus, dass sich Owncloud mit seinen Fähigkeiten im Markt differenzieren kann und damit erfolgreich sein wird.

Owncloud Inc. wurde 2011 in Boston gegründet. Das europäische Büro ist in Nürnberg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


julia88 05. Nov 2014

Ich habe mir das angesehen, das ist doch unprofessioneller Mist... Ich bin nun...

youngsen 12. Jan 2014

bin auch bei Macbay und die Tage kam im Rahmen eines SEPA-Mailings ein winziger Hinweis...

volkskamera 01. Dez 2012

Das Teilen von Galerien ist nicht möglich und wird es auch auf absehbare Zeit nicht sein...

volkskamera 01. Dez 2012

Die Funktionalität in der Basis ist ja soweit gegeben. Aber da steckt noch sehr viel...

TheUnichi 27. Nov 2012

In welcher Sicht denn hässlich? Die Usability kann hier und da noch verbessert werden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
    Amazon, Apple, Google
    Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

    Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. .Net, Games, Displayport: Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime
    .Net, Games, Displayport
    Gute und kostenlose PC-Spiele bei Amazon Prime

    Sonst noch was? Was am 28. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /