Abo
  • Services:
Anzeige
In KDE SC 4.9 werden Applets in QML umgesetzt.
In KDE SC 4.9 werden Applets in QML umgesetzt. (Bild: KDE)

Freier Desktop: Zeitplan für KDE SC 4.9 steht fest

In KDE SC 4.9 werden Applets in QML umgesetzt.
In KDE SC 4.9 werden Applets in QML umgesetzt. (Bild: KDE)

Das KDE-Team hat den Zeitplan für die Veröffentlichung der KDE SC 4.9 festgelegt. Demnach soll die finale Version am 1. August 2012 erscheinen. Die Entwickler konzentrieren sich größtenteils auf die Portierung auf Qt Quick.

Der Zeitplan für die Veröffentlichung der KDE SC 4.9 steht fest. Die finale Version des freien Desktops soll demnach am 1. August 2012 veröffentlicht werden. Eine erste Beta soll bereits am 24. Mai 2012 erscheinen. Nur zwei Wochen später, am 13. Juni 2012, soll eine zweite Beta veröffentlicht werden. Danach sollen zwei Release Candidates erscheinen, der erste am 27. Juni 2012 und der zweite am 11. Juli 2012. Geplant sind auch vier Updates, die ab dem 2. Oktober monatlich herausgegeben werden sollen.

Anzeige

Für KDE SC 4.9 konzentrieren sich die Entwickler auf die Portierung auf Qt Quick und die dazugehörige Skriptsprache QML. Als Basis dient das Qt-Framework 4.7. Einige Details haben die Entwickler bereits bekanntgegeben. So soll es eine neue Version 3.0 des Dragon Players geben, der in Qt Quick realisiert werden soll und auf das ebenfalls in QML und Qt Quick umgesetzte Multimedia-Backend Phonon aufbaut.

  • Der Instant Messanger Telepathy
  • Der Theme-Manager Aurorae mit QML
  • Der Dragon Player 3
  • Applets in QML
  • Applets in QML
Der Instant Messanger Telepathy

Für KDE SC 4.9 wird das Desktop-Applet für die Geräteüberwachung nochmals erweitert. Der Widget Explorer und der Aktivitäten-Manager wurden bereits für KDE 4.9 in QML umgeschrieben und dabei mehr als 4.000 Zeilen C++ entfernt. Mit QML sollen das Aussehen und die Bedienung optisch verbessert worden sein.

Auch die Theme-Engine Aurorae 3 will KDE-Entwickler Martin Gräßlin in Qt Quick umsetzen. Damit soll es Entwicklern möglich werden, Fensterdekorationen in Qt-Quick zu schreiben. Außerdem werden dadurch 3.000 Zeilen alter C++-Code entfernt und durch lediglich 1.000 Zeilen QML-Code ersetzt. Nebenbei soll auch ein interaktives Konfigurationsmodul entstehen.

Auch die Telepathy-Entwickler haben bereits eine Beta ihrer Instant-Messaging-Anwendung veröffentlicht und hoffen, dass Telepathy in KDE 4.9 als Standard integriert wird. Damit würde es die bisherige Anwendung Kopete ersetzen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. NRW.BANK, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Samsung Galaxy S8 499,00€, PS4 inkl. FIFA 18 und 2 Controllern 279,00€)
  2. (heute u. a. reduzierte PS4-Bundles, Videospiele und Fernseher. Weitere Aktionen u. a. Echo Plus...

Folgen Sie uns
       


  1. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  2. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  3. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  4. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  5. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  6. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  7. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  8. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  9. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  10. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Gear VR?

    AntonZietz | 06:51

  2. Re: Keine Kaufempfehlung

    elcaron | 06:42

  3. Karl Nagel wird die vorher wie Röhm wegputschen .....

    barforbarfoo | 06:41

  4. Re: diesen "Lamborghini" werde ich mir kaufen

    jo-1 | 06:40

  5. Re: Also wieder nur umbauten

    bplhkp | 06:36


  1. 07:10

  2. 17:26

  3. 17:02

  4. 16:21

  5. 15:59

  6. 15:28

  7. 15:00

  8. 13:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel