Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Frost-Theme für LXQT 0.9
Das neue Frost-Theme für LXQT 0.9 (Bild: LXQT.org - CC-BY-SA 3.0)

Freier Desktop: LXQT 0.9 nutzt KDE-Frameworks

Das neue Frost-Theme für LXQT 0.9
Das neue Frost-Theme für LXQT 0.9 (Bild: LXQT.org - CC-BY-SA 3.0)

Die aktuelle Version des Qt-Ports von LXDE nutzt einige Bibliotheken der KDE Frameworks 5 und setzt voll auf Qt 5. Das Desktop-Projekt hat aber noch Probleme mit den Basisbibliotheken.

Anzeige

Die freie Desktop-Umgebung LXQT ist in Version 0.9 erschienen. Diese setzt mindestens Qt 5.3 voraus, die Verwendung mit der 4er-Reihe des UI-Frameworks wird nicht mehr unterstützt. Dies liegt wohl an der Integration der zwei KDE-Basisbibliotheken KWindowsystem und KGUIAddons. Diese sind Teil der KDE Frameworks 5, welche durch eine Modularisierung nun auch einfach außerhalb der KDE-Projekte verwendet werden können. Dafür bedankt sich das Team von LXQT explizit in seiner Ankündigung.

Die KDE-Bibliothek zur Fensterverwaltung löse die bisher eigenständig gepflegte Lösung durch eine wesentlich besser getestete ab. Zudem könne die Kompatibilität zu Wayland damit wohl in Zukunft besser gestaltet werden. Dank KGUIAddons kann LXQT auf eine harte Abhängigkeit zur XLib verzichten, was für die Kontrollleiste benötigt wurde.

Zusätzlich zur Verwendung der neuen Bibliotheken hat das Team die Funktionalität des Power-Moduls nun im Session-Modul untergebracht. Das Plugin zur Energie-Verwaltung kann nun auch die Ladestände mehrerer Akkus anzeigen. Darüber hinaus ist der Hintergrund der Kontrollleiste konfigurierbar, das Hauptmenü kann komplett mit der Tastatur bedient werden, und der Code zweier Plugins für Uhren ist zusammengeführt worden. Ein neues dunkles Farbschema mit dem Namen Frost kann ebenfalls verwendet werden.

Die Entwickler weisen darauf hin, dass mit dem aktuellen Qt 5.4.0 das Drag-and-Drop im Dateimanager nicht funktioniert. Ein Update für das UI-Framework werde den Fehler aber beheben. Der Quellcode von LXQT 0.9 steht zum Download bereit. Binärpakete für verschiedene Distributionen sind ebenso verfügbar.


eye home zur Startseite
Dystopia 11. Feb 2015

Wo habe ich denn etwas gegenteiliges behauptet? Du ach so Ahnungsvoller.

Thaodan 09. Feb 2015

so werden Teile von KDE auch wonanders genutzt und es bekommt die dringend benötigte...

77satellites 09. Feb 2015

Ich vermute, er meint den Arbeitsflächenumschalter und das Fehlen ebenjener...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LR Health & Beauty Systems GmbH, Ahlen
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
  3. mobileX AG, München
  4. Westermann Gruppe, Braunschweig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 182€)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  3. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Ohne Worte

    Proctrap | 02:29

  2. Re: Ich hoffe noch immer auf den Durchbruch von...

    Proctrap | 02:19

  3. Re: Das aufgebauschte Problem...

    Dino13 | 01:49

  4. Re: Eintritt

    Topf | 01:38

  5. Re: Warum nicht 3 Zustände pro Bit ?

    Gandalf2210 | 01:30


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel