Abo
  • Services:

Freier Desktop: Aktualisierung für KDE SC 4.8

Das erste Update für KDE SC 4.8 behebt Fehler im Dateimanager Dolphin sowie im IM-Client Kopete. Außerdem haben die Entwickler Bugs im Zusammenhang mit dem Nepomuk-Framework beseitigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Erstes Update für KDE SC 4.8
Erstes Update für KDE SC 4.8 (Bild: Sebastian Grüner/Golem.de)

Die meisten Fehler, die in dem Update KDE SC 4.8.1 behoben worden sind, verursachte der Dateimanager Dolphin. Dieser erhielt mit der im Januar 2012 veröffentlichten Version eine komplett überarbeitete Anzeige. Neben diversen Abstürzen der Anwendung, die nun nicht mehr auftreten, sollen die verschiedenen Anzeigemodi stabiler sein. Außerdem funktioniert die Dateiauswahl mit der STRG-Taste und einem Maus-Klick wieder wie gewohnt.

Stellenmarkt
  1. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark
  2. Sparkasse Herford, Herford

Der Instant-Messenger Kopete speichert Passwörter mit Sonderzeichen jetzt korrekt und das Plugin zur Anzeige der gehörten Musiktitel zeigt diese nicht an, falls der Player pausiert ist. Darüber hinaus arbeitet Kopete nun besser mit Yahoo-Accounts zusammen.

Außerdem korrigierten die Entwickler diverse Fehler im UML-Modellierer Umbrello, unter anderem eine Vielzahl von Abstürzen, die durch eine Copy-Paste-Aktion hervorgerufen wurden. Für Kgeography aktualisierte das KDE-Team die Karten diverser Länder.

Eine Übersicht über die korrigierten Fehler bietet ein Changelog sowie das Bugzilla des KDE-Teams. Der Quellcode von KDE SC 4.8.1 steht auf den Servern des Projekts bereit. Binärpakete existieren bereits für Kubuntu sowie Opensuse. Andere Distributionen sollten demnächst folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten

samy 13. Mär 2012

Krusader ausprobiert?


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /