Abo
  • Services:

Freie Software: Island will ganz offen werden

In einem Jahr will Island eine Migrationsplattform entwickeln, die es der öffentlichen Verwaltung ermöglicht, auf freie und Open-Source-Software umzusteigen. Erfahrungen sollen die Ministerien beisteuern, die bereits mit freier Software arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Islands Hauptstadt Reykjavik setzt in ihrer Verwaltung freie Software ein.
Islands Hauptstadt Reykjavik setzt in ihrer Verwaltung freie Software ein. (Bild: Andreas Tille/CC BY-SA 3.0)

Projektleiter Tryggvi Björgvinsson will innerhalb eines Jahres eine Migrationsplattform entwickeln, die dem Umstieg auf freie Software als Leitfaden dienen soll, berichtet die Initiative für Open Source der EU Joinup. Zunächst soll eine Infrastruktur geschaffen werden, die vor allem die Reife freier Softwarealternativen einschätzen und dokumentieren soll. Das soll auch die Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Institutionen, IT-Unternehmen und der Open-Source-Community voranbringen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Seit einigen Jahren steigen zahlreiche öffentliche Einrichtungen stetig auf freie und quelloffene Software um, darunter die Verwaltung der Hauptstadt Reykjavik, sämtliche Ministerien und das nationale Krankenhaus. Deren Erfahrungen sollen ebenfalls in dem Migrationsprojekt dokumentiert werden.

Moodle in Schulen

In einem ersten Schritt wurden alle Leiter öffentlicher Einrichtungen angeschrieben. In den Briefen sind Empfehlungen zur Nutzung offener Standards und Beispiele für einen Umzug zu freier Software. Außerdem wurden Gruppen mit Experten zusammengestellt, die das Migrationsprojekt beobachten und vermeidbare Fehler entdecken sollen. Zusätzlich soll die Migrationsplattform eine Liste bereits vorhandener Projekte erstellen, um die Zusammenarbeit weiter zu fördern.

In Schulen soll freie Software gleichberechtigt mit proprietären Anwendungen behandelt werden. Ein Großteil der Schulen in Island benutzt bereits die Open-Source-Lernplattform Moodle, mit der unter anderem Kurse verwaltet werden. Fünf der 32 Schulen landesweit sind mit dem Schuljahr 2011/2012 bereits komplett auf freie Software umgestiegen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Input 08. Apr 2012

Danke an alle, die an der Umfrage teilgenommen haben. Insgesamt wurden 532 Fragebögen...

Schiwi 23. Mär 2012

Bei einer so kleinen Insel ist das vielelicht auch besser so, sonst schießt man noch...

tilmank 23. Mär 2012

Nicht ganz soviel, aber eben etwas. Die auch nur einmal anfallen! Nicht im gleichen oder...

Kartoffel 22. Mär 2012

Nicht fertig aber erfolgreich: http://www.muenchen.de/Rathaus/dir/limux/ueberblick/zahlen...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /