Freie Software: Die FSF braucht Richard Stallman als Galionsfigur

Die Free Software Foundation versucht die Aufgaben ihres Vorstands und von Richard Stallman zu klären.

Artikel veröffentlicht am ,
Richard Stallman ist zwar wieder im Vorstand, spricht aber nicht für die FSF.
Richard Stallman ist zwar wieder im Vorstand, spricht aber nicht für die FSF. (Bild: FRANCOIS GUILLOT/AFP via Getty Images)

Mit der Auflistung von FAQs versucht der Vorstand der Free Software Foundation (FSF) einige häufig gestellte Fragen zu klären, die offenbar im direkten Zusammenhang zu der kontroversen Rückkehr von FSF-Gründer Richard Stallman in das oberste Gremium der Organisation stehen. In den FAQ klären die Beteiligten unter anderem auch die Rolle, die Stallman in der FSF spielt.

In dem Blogeintrag heißt es: "Richard Stallman hält im Rahmen seiner persönlichen Möglichkeiten häufig Vorträge über freie Software. Dabei verkauft er Waren aus dem FSF-Shop, rekrutiert Freiwillige für die FSF und das GNU-Projekt und sammelt Spenden für die FSF. Er ist der Hauptautor und Herausgeber von zwei Büchern, die von der FSF verkauft werden."

Stallman spreche dabei jedoch explizit nicht für die Organisation, dies sei nur dem FSF-Vorsitzenden oder der Geschäftsführung vorbehalten. Die Organisation sieht Stallman damit wohl dennoch weiter als eine Art Galionsfigur, die für eine breite Unterstützerbasis der FSF sorgen kann. Bereits zuvor bekräftigte der Vorstand, Stallman wegen dessen "Weisheit" zu benötigen.

Kontroverse Rückkehr und Rücktrittsforderungen

Wie der Vorstand darüber hinaus schreibt, ist die Organisation weiter finanziell abhängig von den Zuwendungen durch Privatpersonen. Derzeit sei die Zahl der Fördermitglieder so hoch wie nie zuvor. Die direkte finanzielle Unterstützung durch einzelne Unternehmens-Sponsoren entspreche aber lediglich 3 Prozent des gesamten Einkommens.

Der Verweis auf die Sponsoren ist wohl vor allem im Kontext des Rückzugs von Sponsoren wie Red Hat zu sehen. Das Unternehmen hatte wie auch Suse und zahlreiche Unterstützer der Free-Software-Bewegung sowie weitere Organisationen einen erneuten Rücktritt Stallmans gefordert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wurstdings 04. Mai 2021

Da steht was von Rekordeinnahmen und Verlängerung das Googlevertrags bis 2023, hört sich...

mnementh 04. Mai 2021

Es wurde mal in einer Diskussion von OSS-Projekten aufgebracht, wieviele Kernentwickler...

wurstdings 03. Mai 2021

Oha, die breite Unterstützung die sie bekommen zeigt doch eher das Gegenteil? GNU wäre...

theFiend 03. Mai 2021

.... geht ja fast so gut wie Tempolimits...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /