Abo
  • Services:
Anzeige
Ein eigenes Team soll die Leistung von Mono verbessern.
Ein eigenes Team soll die Leistung von Mono verbessern. (Bild: Xamarin)

Freie .Net-Implementierung: Mono soll schneller werden

Die freie .Net-Implementierung Mono soll deutlich beschleunigt werden. Dafür baut der Hauptsponsor Xamarin nun ein eigenens Team auf, das sich ausschließlich um die Leistung des Frameworks kümmern soll.

Anzeige

Ein neues Performance-Team soll die Geschwindigkeit von Mono erheblich verbessern, wie der Gründer der freien .Net-Implementierung, Miguel de Icaza, in seinem Blog mitteilt. Bisher habe die Mono-Community eher darauf gewartet, dass ein Problem aufgedeckt werde und dann damit begonnen, dieses zu beheben.

"Wir haben immer geglaubt, dass es besser ist, langsam und korrekt zu sein, als schnell und falsch." Dennoch existierten seit einiger Zeit mit Mono.SIMD und dem LLVM-Backend Funktionen zur Steigerung der Leistung. Mit der neuen Initiative soll dieses Vorgehen aber ausgebaut werden. Ziel sei es, die Leistung der Mono-Laufzeitumgebung weiter zu erhöhen und Verbesserungen daran künftig als neue Funktion anzusehen, die "kontinuierlich weiterentwickelt, abgestimmt und überwacht" werde, so de Icaza.

Die Entwicklungen laufen bereits seit einigen Monaten und sorgen zunächst für Funktionen, die es erlauben, die Leistung von Mono über eine gewisse Zeitspanne zu verfolgen und detailliert nachvollziehen zu können, was intern in der Laufzeitumgebung während des Ausführens von Anwendungen geschieht. So wurden bereits einige Optimierungen umgesetzt, die inzwischen in den Quellcode von Mono eingepflegt worden sind. So ist etwa ein neuer Stack für Performance-Counter entstanden, um die Programme zur Laufzeit besser überwachen zu können. Zudem lassen sich Informationen an den Profiler exportieren.

Um die Arbeiten der Community auszubauen und die Initiative zu unterstützen, sucht Xamarin, der Hauptsponsor von Mono, Entwickler, die sich hauptberuflich um die Geschwindigkeitsverbesserungen von Mono bemühen.


eye home zur Startseite
Omnibrain 25. Jul 2014

Dafür gibts 3 gute Gründe: 1) Geld 2) Geld und 3) Geld Xamarin verkauft derzeit...

Omnibrain 25. Jul 2014

Hi Nicht unterhalten mit denen ... gibt geschädigte die ihrem VIM/Emacs noch als Zombie...

sjon 25. Jul 2014

... wir entwickeln native mobile Apps mit Xamarin (mono) für mehrere Plattformen. Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. A. Kayser Automotive Systems GmbH, Einbeck
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,90€ (Preisvergleich ab 107€)
  2. 1,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Ich kenn die Preis bei euch nicht

    tokiox | 09:19

  2. Re: Betonköpfe

    Sharra | 09:14

  3. Re: Da das Problem der Akku ist...

    Sharra | 09:11

  4. Das wird lustig... deutsche Kleingeister vs...

    schnedan | 09:07

  5. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    Clouds | 09:03


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel