Abo
  • Services:
Anzeige
Die neue Verwaltungsoberfläche von Kolab 3 kann bereits in Kolab 2.4 genutzt werden.
Die neue Verwaltungsoberfläche von Kolab 3 kann bereits in Kolab 2.4 genutzt werden. (Bild: Jeroen van Meeuwen)

Freie Groupware: Kolab wird runderneuert

Die neue Verwaltungsoberfläche von Kolab 3 kann bereits in Kolab 2.4 genutzt werden.
Die neue Verwaltungsoberfläche von Kolab 3 kann bereits in Kolab 2.4 genutzt werden. (Bild: Jeroen van Meeuwen)

Die kommende Version 3.0 der Groupware Kolab bringt teils grundlegende Änderungen mit. Deshalb hat sich der Veröffentlichungstermin abermals verschoben. Stattdessen wurde Version 2.4 freigegeben.

Geplant war eine Veröffentlichung noch in Juni 2012. Nun hat sich Kolab-Geschäftsführer Georg Greve in einem Blogeintrag zu Wort gemeldet, um die Verzögerung zu erklären. Gleichzeitig bietet er einen Ausblick auf die teils umfangreichen Änderungen, die in die freie Groupware Kolab 3.0 einfließen sollen.

Anzeige

Kolab 3.0 ist fast fertig, schreibt Greve. Kleinigkeiten verhindern aber ein endgültiges Release der Groupware. Deshalb wurde Kolab 2.4 veröffentlicht, um die Wartezeit zu überbrücken. Kolab 2.4 enthält bereits das neue API, das auch in der Version 3 zum Einsatz kommen soll. Das Verwaltungswerkzeug in Kolab 2.4 macht bereits davon Gebrauch. Außerdem wurde das API so erweitert, dass es weitere Programmiersprachen unterstützt.

Neue Formate

In Kolab 3.0 wurde das XML-Format zur Verwaltung der Daten auf Version 3 erweitert. Damit ist auch das gesamte Ressourcenmanagement von Kolab 3 umgesetzt. Für die Beschreibung von Ereignissen wird beispielsweise das xCal-Format verwendet.

Clients werden dennoch mit Version 2 arbeiten können, denn die zuständige Bibliothek Libkolab erhält eine entsprechende Erweiterung. Auch ein Migrationswerkzeug von Version 2 auf Version 3 wird es geben.

Roundcube statt Horde 3

Das darunterliegende Horde-Framework 3 wird ausgemustert. Stattdessen wird Kolab 3 auf Roundcube 087 setzen. Außerdem wird die LDAP-Unterstützung reduziert, damit Kolab künftig einfacher in bereits bestehende Verzeichnisdienste integriert werden kann.

Weggefallen ist die Unterstützung für den Akonadi-Server - zumindest vorübergehend. Sie soll in einer späteren Version von Kolab 3 hinzugefügt werden.

Sync-Plugins aktualisiert

Der persönliche Onlinespeicher Owncloud soll hingegen ab Kolab 3.0 unterstützt werden. Seit Anfang Mai 2012 gibt es eine neue Version des Synckolab-Plugins für Thunderbird und Mozillas Kalenderapplikation Lightning.

Einen konkreten Termin für die Veröffentlichung von Kolab 3 gibt es nicht. Kolab 2.4 ist jedoch bereits auf den Servern des Projekts zum Download erhältlich.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Information Design One AG, Frankfurt am Main
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 619,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  2. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  3. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf

  4. Connected Modular

    Tag Heuers neue Smartwatch soll hybrid sein

  5. Megaupload

    Kim Dotcom kann in die USA abgeschoben werden

  6. Rechentechnik

    Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  7. Roborace

    Roboterrennwagen bei Testlauf verunglückt

  8. Realface

    Apple kauft israelischen Gesichtserkennungsspezialisten

  9. Chevrolet Bolt

    GM plant Tests mit Tausenden von autonomen Elektroautos

  10. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Re: Er wollte es doch so

    Muellersmann | 11:41

  2. Re: Adblock ....

    GossipGirl | 11:40

  3. Re: Ist halt eine typische Amerikanische show für...

    Prypjat | 11:40

  4. Re: Wegen Betrugs?

    Prinzeumel | 11:39

  5. Re: Keine Werbung für Kinder

    Minnifutzi | 11:39


  1. 11:40

  2. 11:27

  3. 11:26

  4. 10:29

  5. 10:13

  6. 09:07

  7. 07:53

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel