Abo
  • Services:

Freie Grafiktreiber: FreeBSD erhält X.org 7.5.2 samt KMS

Das FreeBSD-Team hat das Fenstersystem X.org auf Version 7.5.2 aktualisiert. Damit kann unter anderem der Treiber für Intel-Chipsätze die Kernel Mode Settings nutzen. Einen Nouveau-Treiber gibt es aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
FreeBSD erhält eine aktuellere Version des Fenstersystems X.org.
FreeBSD erhält eine aktuellere Version des Fenstersystems X.org. (Bild: FreeBSD)

X.org 7.5.2 ist im August 2011 erschienen. Künftig kann das Fenstersystem auch unter FreeBSD genutzt werden. Mit dieser Version können die integrierten Intel-Treiber über die Kernel Mode Settings (KMS) die Bildschirmauflösung in der Konsole automatisch einrichten. Auch ältere Grafikarten mit AMD/ATI-Chipsätzen funktionieren mit KMS. Zusätzlich bringen diese und andere aktualisierte Treiber zahlreiche Optimierungen mit. Ein freier Nouveau-Treiber für Grafikchipsätze von Nvidia ist indes noch nicht dabei. X.org 7.5.2 funktioniert nur in FreeBSD 9 und 10/Head.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Verantwortlich für die KMS-Unterstützung ist Libdrm 2.4.31. Ferner liegt dem X.org-Paket Mesa 7.11.2 vom 27. November 2011 bei, das eine freie Implementierung von Open GL mitbringt. Mesa 7.11 unterstützt OpenGL 2.1. Außerdem enthält X.org 7.5.2 den XServer 1.10.6, der im Februar 2012 veröffentlicht wurde.

Das Update kann nur auf Systemen mit Grafikchips von Nvidia oder Intel installiert werden. Nachdem sie in der Konfigurationsdatei /etc/make.conf den Wert der Option WITH_NEW_XORG auf den Wert YES gesetzt haben, berichten Anwender über ein problemloses Update per Portupgrade.

Fuse-Treiber wird entwickelt

Inzwischen hat sich George Neville-Neil als Betreuer des Fuse-Codes angeboten. Er hatte den ersten Patch eingereicht und will aufgespürte Fehler korrigieren und beigetragene Korrekturen im Code einfügen. Der gegenwärtige Code verursacht unter anderem noch Speicherfehler. Mit einigen Dateisystemen funktioniert der Code aber bereits, etwa mit Sshfs, Ntfs-3g oder Ext4fuse. Bei Truecrypt und Gvfs hingegen treten noch Fehler auf.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 2,99€
  3. 31,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

bstea 24. Apr 2012

1. Grafikkarte(mit zweiten k), OpenGL(ohne Leerzeichen) 2. Nouveau NOCH nicht dabei...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
    SpaceX
    Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

    Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

      •  /