Freie Firmware: Facebook erstellt Coreboot-Support für Enterprise-ARM-Chip

Wohl als Teil seiner Aktivität im Rahmen des Open-Compute-Projektes hat Facebook die Unterstützung eines kleinen ARM-Server-Chips von Cavium in Coreboot erstellt. Ob und wofür Facebook den Chip nutzt, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Feldhase ist das Maskottchen von Coreboot.
Der Feldhase ist das Maskottchen von Coreboot. (Bild: Adam Kumiszcza, Wikimedia.org/CC-BY-SA 3.0)

Seit Jahren engagiert sich Facebook sehr aktiv im Open-Compute-Projekt und veröffentlicht etwa die Designs seiner eigens erstellten Hardware. Erst vor wenigen Monaten hat Facebook darüber hinaus die Firmware-Unterstützung für seinen 100GbE-Switch Wedge sowie den Miniserver Mono Lake als Open Source für das freie Coreboot-Projekt veröffentlicht. Dem folgt nun die Coreboot-Unterstützung für den ARM-SoC CN81xx von Cavium und dem dazugehörigen Evaluationsboard.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT-Support
    Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, München, Ansbach
  2. Inhouse SAP FI/CO-Berater (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
Detailsuche

Die Arbeiten dazu stammen unter anderem von dem Entwickler und langjährigen Coreboot-Beitragenden David Hendricks, der auch an den Coreboot-Arbeiten für den Wedge-Switch und den Mono-Lake-Server beteiligt war. Der Code zur Unterstützung des SoC ist auf mehrere einzelne Beiträge verteilt und basiert auf dem von Cavium zur Verfügung gestellten SDK. Zusätzlich zu den grundlegenden Arbeiten gibt es etwa eine Unterstützung für die MMU und eine zweite CPU.

Dem Beitrag von Hendricks zufolge sollen künftig weitere Funktionen in die Coreboot-Unterstützung integriert werden. Dazu gehört etwa die UART-Initialisierung oder auch die Verwendung der sogenannten ARM Trusted Firmware (ATF). Bei Letzterer handelt es sich unter anderem um die Implementierung des Secure Monitors im Execution Level 3 (EL3). Das ist die Firmware-Schicht unterhalb der Ebene des Betriebssystems oder eines Hypervisors.

Das SoC CN81xx von Cavium basiert auf der ARMv8-Architektur, nutzt bis zu 4 Kerne und ist als Teil der Octeon-Reihe eher für den Embedded-Einsatz gedacht wie etwa als Controller für kleinere NAS- oder Security-Appliances, als Switch-Control-Plane oder Ähnliches. Wo und ob Facebook den Chip bereits intern einsetzt, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /