Abo
  • Services:
Anzeige
Die zwei Backends von KWin
Die zwei Backends von KWin (Bild: Screenshot Golem.de)

Freie Desktops: KWin am besten geeignet für Linux-Gaming

Die zwei Backends von KWin
Die zwei Backends von KWin (Bild: Screenshot Golem.de)

Der Entwickler Martin Gräßlin erklärt, warum die KDE-Oberflächen weiterhin einen Fallback-Modus haben werden und welche Vorteile das für Spiele wie etwa die von Valve hat.

Seit Ubuntu 12.10 kann die Unity-Oberfläche nur noch mit 3D-Beschleunigung genutzt werden. Auch das kommende Gnome 3.8 verzichtet auf einen Fallback-Modus. Warum dies für die KDE-Oberflächen zunächst nicht vorgesehen ist, erklärt der Entwickler von KWin Martin Gräßlin in seinem Blog. Dadurch wird auch deutlich, dass sich KDE Plasma gegenüber Unity und Gnome wohl am besten für die bald erhältlichen Spiele unter Linux eignet.

Anzeige

Denn KWin stehen zwei Backends zur Verfügung. Zum einen OpenGL für Hardware mit 3D-Beschleunigung und XRender entsprechend für Systeme ohne diese Funktion. Es spiele für die meisten KDE-Anwendungen auch keine Rolle, welches der beiden Backends genutzt wird, schreibt Gräßlin weiter.

Diese Trennung erlaubt es, das Compositing des Desktops komplett abzuschalten, falls einzelne Anwendungen sehr stark von OpenGL Gebrauch machen. Also etwa Programme wie Blender oder eben die bald für Linux verfügbaren Spiele von Valve. Laut Gräßlin sollte KWin deshalb "die erste Wahl sein, um ein Spiel zu genießen."

Qt5 und Wayland

Nach dem Wechsel auf Qt5 wird diese Trennung der Backends wohl weiter aufrechterhalten werden. Jedoch werden sowohl die Plasma-Oberflächen als auch Teile von KWin selbst QtQuick 2 verwenden, das wiederum OpenGL voraussetzt. Bis dahin sollte Llvmpipe so weit entwickelt sein, dass die Rechner ohne funktionierende Grafikbeschleunigung nicht zu sehr verlangsamt werden, hofft Gräßlin.

Zudem gibt sich Gräßlin sehr sicher, nach der Adaption von Wayland weiterhin das X-Window-System zu unterstützen. Wie KWin genau mit Wayland zusammenarbeiten wird, steht laut Gräßlin aber immer noch nicht fest. Zwar benötige Wayland einen Compositor, dieser müsse aber nicht zwingend auf OpenGL basieren.


eye home zur Startseite
lear 04. Dez 2012

Meinst Du, er wollte ein VT oder xterm/konsole anhalten =) (Jedenfalls wäre mir ein...

blackout23 04. Dez 2012

+infinity

lear 03. Dez 2012

Undirect fullscreen (crasht immer noch sehr schön die intel IGPs) hin oder her, der...

lear 03. Dez 2012

Ein "flacher" scanout Buffer, an den alle dran dürfen entspricht nicht der Wayland...

lear 03. Dez 2012

Ich will hoffen, daß Sie es lesen. Das gehört zur Presse dazu. Aber dazu gehört auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Roccat Isku+ Force FX für 66€ und Predator Collection für 13,99€)
  2. 54,90€
  3. (u. a. Morrowind PC/Konsole für 15€ und Prey PS4/XBO für 15€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Neratiel | 01:06

  2. 6500 Euro

    Crass Spektakel | 01:03

  3. Lösung für alle Plattformen

    Crass Spektakel | 01:02

  4. Re: Mozilla ist wie AMD

    Gromran | 00:30

  5. Re: Installiert LineageOS...

    Laforma | 00:28


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel