• IT-Karriere:
  • Services:

Freie Codec-Sammlung: FFmpeg 4.0 bringt proprietäres Video-Decoding von Nvidia

Das freie Multimedia-Framework und Codec-Sammlung FFmpeg unterstützt in der aktuellen Version 4.0 Nvidias proprietäres Decoding-API Nvdec. Die Software unterstützt außerdem den freien Codec AV1 und verzichtet auf den Support für Windows XP.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia GPUs wie diese Tesla K80 unterstützen Nvdec zum Dekodieren von Videos.
Nvidia GPUs wie diese Tesla K80 unterstützen Nvdec zum Dekodieren von Videos. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das freie Multimedia-Framework FFmpeg ist in Version 4.0 alias Wu erschienen. Die Software unterstützt nun wie zum Beispiel auch das konkurrierende Gstreamer-Projekt das proprietäre NVDEC-API von Nvidia zur hardwarebeschleunigten Videowiedergabe. Unterstützt werden darüber die Codecs H.264, H.265 alias HEVC, MJPEG, MPEG-1/2/4, VC1 sowie VP8 und VP9. NVDEC ist eine Alternative zu dem freien Unix-API VDPAU, das ebenfalls von Nvidia stammt, läuft im Gegensatz dazu aber neben Linux auch unter Windows und wird bisher ausschließlich in Nvidias proprietärem Treiber implementiert.

Stellenmarkt
  1. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen
  2. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

FFmpeg unterstützt darüber hinaus die Verwendung von AMDs Advanced Media Framework AMF zum Encoding von H.264 und H.265. Über das VAAPI wird das Hardare-Decoding von MJPEG und VP8 unterstützt sowie die sogenannten Processing Amplifier (ProcAmp) zur Farbkorrektur und Filter für die Rausch- und Farbkorrektur.

XP-Support fliegt raus

Aus seiner Softwaresammlung entfernt hat das Team das Werkzeug ffserver sowie Muxer und Demuxer ffmenc und ffmdec. Ebenfalls entfernt hat das Team die Unterstützung zum Bauen von FFmpeg für inzwischen sehr veraltetes Windows XP. Mindestvoraussetzung ist künftig Windows Vista.

Hinzugekommen zu FFmpeg ist in der aktuellen Version die Unterstützung für den neuen freien Videocodec AV1 über die Referenzimplementierung Libaom. Außerdem unterstützt wird der Openssl-Fork Libressl des OpenBSD-Teams, der als Reaktion auf die Heartbleed-Sicherheitslücke initiiert worden ist.

Weitere Details und die vollständige Auflistung der neuen Filter, Formate und andere Verbesserungen finden sich in der Ankündigung. Der Code steht zum Download über die Seiten des Projekts bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 4,32€

ElTentakel 24. Apr 2018

Da braucht man kein Insider zu sein. Ich verfolge das Thema schon lange genug um zu...

mapet 23. Apr 2018

Jedenfalls nicht nur. Der Hauptgrund war, dass fertige patches lange Zeit im Bugtracker...

Eheran 23. Apr 2018

Alleine schon statt "20180422-153e920" einfach 4.0 zu haben, wäre es mir wert, das so zu...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /