Abo
  • Services:

Freie Browserwahl: Microsofts Update Catalog braucht kein ActiveX mehr

Der Microsoft Update Catalog hat keine künstliche Zugangsbeschränkung mehr. Microsoft hat die ActiveX-Voraussetzung aus dem alten Werkzeug für Administratoren entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Update Catalog lässt sich mit Safari nutzen.
Der neue Update Catalog lässt sich mit Safari nutzen. (Bild: Golem.de)

Im Zuge des Umbaus des Update-Systems von Windows hat sich Microsoft auch entschieden, eine alte Voraussetzung für die Nutzung des Microsoft Update Catalog zu entfernen. Der Katalog benötigt nicht mehr ActiveX als Browser-Komponente. Damit kann der Anwender auch ohne Internet Explorer nach alten Treibern, aktuellen Patches oder anderen Komponenten im Katalog suchen und diese herunterladen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Insbesondere Edge-Nutzer will Microsoft damit ansprechen. Doch es gibt keine künstliche Begrenzung. Der Anwender kann mit seinem Lieblingsbrowser dort Dateien herunterladen. Selbst mit einem Mac samt Safari funktioniert dies seit dem Update des Katalogs.

Microsoft selbst hat schon vor einiger Zeit das Ende von ActiveX vorbereitet. Microsofts Edge-Browser kann mit ActiveX nichts anfangen und wird dies als langfristige Ablöse des Internet Explorers auch nicht können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

DebugErr 27. Okt 2016

Weil es ja auch überhaupt nichts mit dem Artikel zu tun hat. Wenn du ein bestimmtes KB...

Moe479 27. Okt 2016

ich vestehe auch nicht wirklich, was daran son problem ist, milestone packages, single...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /