Abo
  • Services:

Freie Bildbearbeitung: Gimp 2.10 unterstützt mehr Metadaten

Die Yorba-Entwickler haben für Shotwell die Metadaten-Bibliothek Exiv2 um einen Wrapper erweitert, um die C++-Software nutzen zu können. Nun wird auch Gimp diese künftig benutzen und beide Projekte arbeiten gemeinsam an der Bibliothek.

Artikel veröffentlicht am ,
Gimp bekommt eine bessere Metadaten-Unterstützung.
Gimp bekommt eine bessere Metadaten-Unterstützung. (Bild: Libregraphicsworld.org)

Zur Verwaltung der digitalen Fotobibliothek können Gnome-Nutzer seit langem die Software Shotwell benutzen. Diese wird von Yorba entwickelt und hatte vor einigen Jahren nur unzureichende Metadaten-Unterstützung, wie die Entwickler selbst schreiben. Deshalb entwickelten sie einen Wrapper, um die in C++ geschriebene Bibliothek Exiv2 über GObject nutzen zu können. Eben diesen Wrapper, Gexiv2, verwendet nun auch das Gimp-Projekt.

Lang geplante Funktion

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Damit könne das Gimp-Team endlich eine sehr lang geplante Funktion umsetzen, die für einen professionellen Einsatz kritisch ist, wie das Blog Libre Graphics World berichtet. Mit der Integration der Bibliothek konnten auch diverse mit Metadaten in Verbindung stehende Bugs geschlossen werden.

Dank Gexiv2 unterstützt Gimp die Metadaten-Formate Exif, XMP und IPTC, die in JPEG, JPEG2000, PNG, TIFF oder PSD eingebettet sein können. Darüber hinaus können Nutzer beim Exportieren von Bildern nun auswählen, welche Art von Metadaten mit dem Bild gespeichert werden sollen.

Die Gimp-Entwickler haben aber nicht einfach nur die Gexiv2-Bibliothek übernommen und in ihr eigenes Produkt integriert. Sie tragen vielmehr aktiv dazu bei, die Software zu verbessern. So wurde die Build-Umgebung von Jehan Pagès auf die GNU Autotools portiert, um Gexiv2 auch unter Windows benutzen zu können, was für die Shotwell-Entwickler bisher nicht notwendig war.

Metadaten in Nightlys

Die Metadaten-Unterstützung wird erst in der stabilen Gimp Version 2.10 zur Verfügung stehen, wann diese bereitstehen wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Für interessierte Nutzer stehen Nightly-Builds für Ubuntu und Windows bereit. Der Quellcode für Gimp und Gexiv2 steht auf den Servern der Projekte bereit.

Die aktuell stabile Version 2.8.8 steht für Linux, Mac OS und Windows zum Download bereit. Binärdateien für Windows werden nicht mehr über Sourceforge vertrieben, sondern nur noch über eigene Server und Mirror, da die Entwickler einige Beschwerden erhalten haben und die aggressive Werbetaktik des Hosters nicht weiter billigen wollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 15,99€
  2. 4,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  4. 16,49€

Michael Schumacher 11. Nov 2013

Nicht ablenken lassen, sondern selbst nachsehen. Dann ist man nicht mehr auf Aussagen...

Anonymer Nutzer 08. Nov 2013

Können bestimmt schon, ich denke es wird auch oft am wollen liegen. Man könnte mit Wine...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
    Nubia X im Hands on
    Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

    CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

    1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
    2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
    3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

      •  /