Abo
  • IT-Karriere:

Freewavz: Bluetooth-Kopfhörer als Fitnesstracker

Freewavz heißen die neuen Kopfhörer, die ohne Kabel auskommen und per Bluetooth Kontakt zur Musikquelle finden. Die In-Ears sind außerdem ein Fitnesstracker, mit dem Schrittzahl, Sauerstoffsättigung und Puls gemessen werden können. Mikrofone ermöglichen den Kontakt zur Außenwelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Freewavz haben auch einen eingebauten Fitnesstracker.
Die Freewavz haben auch einen eingebauten Fitnesstracker. (Bild: Kickstarter)

Die Freewavz-Kopfhörer sind bislang nur ein Prototyp. Die Entwicklung und Produktion sollen über Kickstarter finanziert werden. Die kombinierten Musikzuspieler und Fitnesstracker werden über Bluetooth kabellos angesprochen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die Geräte können den Puls, die Sauerstoffsättigung des Blutes und die Schrittzahl messen und zu einer Smartphone-App übertragen. Außerdem kann mit ihnen Musik gehört werden. Sie sind wasserfest, so dass sie auch beim Sport genutzt werden können, wie zumindest der Hersteller verspricht. Dank eingebautem Mikrofon wird der Nutzer auf Wunsch nicht vollständig von der Außenwelt abgeschottet, sondern kann beispielsweise auch auf den Verkehr hören. Das dürfte beim Fahrradfahren und Sport im öffentlichen Raum sinnvoll sein.

Das Verhältnis zwischen Musik und externem Ton kann manuell gemischt und auch ganz deaktiviert werden. Die Steuerung erfolgt über Knöpfe am Kopfhörer. Über die Mikrofone kann auch telefoniert werden, wenn das Gerät mit einem Smartphone gekoppelt wird. iOS- und Android-Geräte mit Bluetooth 4.0 sollen mit den Freewavz kompatibel sein.

Die Freewavz sollen pro Stück rund 16 Gramm wiegen und eine Akkulaufzeit von 6 bis 8 Stunden haben.

Ein Paar Freewavz soll 180 US-Dollar plus Versand und Steuern von 35 US-Dollar kosten. Die Kickstarterkampagne hat ihr Ziel von 300.000 US-Dollar noch nicht erreicht. Derzeit steht der Zähler bei rund 180.000 US-Dollar. Die Kampagne läuft noch eine Woche bis zum 7. August 2014.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 31,99€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  4. 104,90€

Neko-chan 31. Jul 2014

Aha, interessant, danke. :3

shakazulu 31. Jul 2014

Ich habe mich fuer das Dash Projekt entschlossen da ich keine Buegel Headsets mag, da sie...

0xLeon 31. Jul 2014

Falls ja, wären die wirklich eine Überlegung wert. Der Sound der Brainwavz M3 ist meiner...

kielrene 31. Jul 2014

Wo steht das? Ich seh auf der Kickstarter-Seite nur: "Pre-order a pair of FreeWavz at up...


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /