Abo
  • Services:
Anzeige
Blockdiagramm der Ladeelektronik für ein mobiles Gerät
Blockdiagramm der Ladeelektronik für ein mobiles Gerät (Bild: Freescale)

Freescale: Schnelleres drahtloses Akkuladen mit 15 Watt

Blockdiagramm der Ladeelektronik für ein mobiles Gerät
Blockdiagramm der Ladeelektronik für ein mobiles Gerät (Bild: Freescale)

Freescale hat neue Bausteine für drahtloses Laden von mobilen Geräten per Qi, WPC und PMA vorgestellt. Sie sollen mindestens 15 Watt Leistung übertragen und damit so schnell wie drahtgebundene Ladegeräte sein. Die Spannung ist auf 5 Volt begrenzt, doch dabei soll es nicht bleiben.

Anzeige

Unter den Namen MWPR1516 (Receiver) und MWCT1x1x (Transmitter) hat Freescale zwei neue Chips vorgestellt, die das drahtlose Laden deutlich beschleunigen sollen. Dazu gibt es auch Referenzplattformen, damit die Hersteller von Endgeräten die neue Technik ohne Eigenentwicklung ausprobieren können.

Die beiden Bausteine unterstützen die Standards Qi, WPC und PMA und somit die am weitesten verbreiteten Techniken für das induktive Laden ohne Kabelverbindung. Die meisten solcher Geräte arbeiten aber noch mit einer Leistung von unter 5 Watt, wie es die Spezifikationen für USB 2.0 vorsehen. Dort sind maximal 2,5 Watt vorgesehen. Wenn sich die Gerätehersteller daran orientieren, müssen sie für USB und drahtloses Laden nur eine Ladeelektronik verbauen.

Viele Anbieter verletzen die USB-Spezifikationen schon seit Jahren und ermöglichen weit höhere Stromstärken und Spannungen für schnelleres Laden. Höhere Leistungen als 5 Watt sind nur mit USB 3.0 standardisiert, worauf auch der kommende Stecker USB Typ C setzt. Selbst bei einfachen Kabeln sind damit 15 Watt möglich. Dass sich Freescale an diesem Wert orientiert, ist wohl kein Zufall.

Freescale sieht nun zwar weiterhin wie bei USB 2.0 nur 5 Volt vor, jedoch nur eine Stromstärke von 3 Ampere. Damit sind bereits 15 Watt möglich. Wie das Unternehmen in der Beschreibung der Chips angibt, beherrschen sie auch bis zu 20 Volt, was 60 Watt ergibt. Dies will Freescale aber nur für Geräte mit mehreren Zellen vorsehen, die üblichen Akkus von Smartphones und Tablets haben nur eine Zelle.

Im Januar 2015 sollen die neuen Chips verfügbar sein. Es ist damit recht wahrscheinlich, dass sie bereits in den Geräten zu finden sein werden, welche auf dem MWC Anfang März 2015 angekündigt werden.


eye home zur Startseite
Itchy 10. Dez 2014

USB 2.0: 5V Spannung 500mA Stromstärke => 2,5W Leistung



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. Nash Direct GmbH / Harvey Nash Group, Essen, Köln, Frankfurt oder Hannover
  4. Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Ich wünsche mir mehr Coopspiele die man...

    JörgLudwig | 15:36

  2. Re: Wie "Anspannung im Netz" und Atomkraftwerke...

    bombinho | 15:35

  3. Re: Wasserstoff

    Stefan99 | 15:35

  4. Re: Aua.

    senf.dazu | 15:32

  5. Re: Was redest Du da?

    tonictrinker | 15:28


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel