Abo
  • Services:
Anzeige
Freeoffice 2016 ist da.
Freeoffice 2016 ist da. (Bild: Softmaker)

Freeoffice 2016: Aktualisierung für kostenloses Office-Paket verfügbar

Freeoffice 2016 ist da.
Freeoffice 2016 ist da. (Bild: Softmaker)

Softmaker hat die kostenlose Variante seiner Office-Software überarbeitet. Freeoffice 2016 erhielt eine Reihe von Verbesserungen. Wie auch bisher fällt der Funktionsumfang im Vergleich zu Softmaker Office geringer aus.

Softmaker hat Freeoffice 2016 veröffentlicht und im Zuge dessen die Komponenten der Office-Suite überarbeitet. Vor allem wurden die Dateifilter optimiert, um einen unkomplizierten Datenaustausch mit anderen Office-Applikationen zu ermöglichen. Die Textverarbeitung Textmaker kann neuerdings Texte im Epub-Format exportieren, um so bequem Dokumente als E-Books abspeichern zu können.

Anzeige
  • Freeoffice 2016 - Presentations unter Linux (Bild: Softmaker)
  • Freeoffice 2016 - Planmaker unter Windows (Bild: Softmaker)
  • Freeoffice 2016 - Testmaker unter Windows (Bild: Softmaker)
Freeoffice 2016 - Planmaker unter Windows (Bild: Softmaker)

Die Tabellenkalkulation Planmaker unterstützt jetzt besonders große Arbeitsblätter mit bis zu einer Million Zeilen. Außerdem werden jetzt Pivottabellen unterstützt. Zur bedingten Formatierung gehören Farbbalken, die Markierung der größten und kleinsten Werte sowie Symbole, mit denen die Tendenz von Werten angezeigt wird.

Verbesserte Dateifilter

Das Präsentationsprogramm Presentations unterstützt Animationen und Folienübergänge auf Basis von DirectX, um möglichst beeindruckende Präsentationen erstellen zu können. Außerdem nutzt Presentations jetzt Tabellen wie bei Textmaker, sie werden nicht länger aus Autoformen zusammengesetzt.

In allen drei Office-Komponenten gibt es überarbeitete Dateifilter, mit denen sich vor allem die Dateiformate von Microsofts Office-Paket ohne Einbußen öffnen lassen. Außerdem lassen sich aus allen drei Komponenten PDF-Dateien abspeichern, die PDF-Tags, Kommentare, verfolgte Änderungen und Lesezeichen unterstützen.

Softmaker 2016 mit mehr Funktionen

Freeoffice beruht auf Softmaker Office 2016, bietet aber einen verringerten Funktionsumfang. So unterstützt Freeoffice generell nicht das Abspeichern in den neuen Dateiformaten von Microsofts Office-Paket (Docx, Xlsx und Pptx). Außerdem fehlen Synonymwörterbücher und die von Softmaker angepasste Spezialversion des E-Mail-Clients Thunderbird.

Das Office-Paket Freeoffice 2016 steht für die Plattformen Windows und Linux kostenlos für den privaten und beruflichen Alltag zum Herunterladen bereit. Interessenten müssen sich mit einer E-Mail-Adresse beim Anbieter der Software registrieren und erhalten danach einen Registrierschlüssel. Außerdem muss sich der Nutzer verpflichten, den Newsletter von Softmaker zu abonnieren, der sich danach jederzeit kündigen lässt.


eye home zur Startseite
Kaila 20. Apr 2016

"Wenn du mit LibreOffice zufrieden bist, gibt es keinen Grund zu wechseln, zumal *Free...

elf 20. Apr 2016

Geschenkt scheint noch viel zu teuer zu sein :-o

elf 19. Apr 2016

Freeoffice beruht auf Softmaker Office 2016, bietet aber einen verringerten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  2. Teradata über ACADEMIC WORK, München
  3. Bilfinger SE, Mannheim
  4. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 18,90€
  3. 24,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Top stabile Server Distro

    ArcherV | 00:27

  2. Re: Wie wärs mit öffentlichen Verkehrsmitteln?!

    Fotobar | 30.04. 23:51

  3. Re: Abgehoben

    theonlyone | 30.04. 23:31

  4. Re: 1 Dollar Gehalt

    theonlyone | 30.04. 23:24

  5. Re: Ähnlichkeit...

    User_x | 30.04. 23:12


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel