Abo
  • IT-Karriere:

Freenet Funk Unlimited: Günstige echte LTE-Flatrate bringt noch keine Neuerungen

Golem.de hatte unter Berufung auf einen Tweet berichtet, dass Freenet bereits Neuerungen für den Mobilfunktarif Freenet Funk plane. Obwohl es Pläne des Unternehmens für eSIM und Roaming gibt, sind die Angaben bei Twitter, auf die wir uns berufen haben, nicht konkret und stammen nicht von Freenet.

Artikel veröffentlicht am ,
Freenet Funk Unlimited
Freenet Funk Unlimited (Bild: Freenet)

Golem.de hatte an dieser Stelle ursprünglich unter Berufung auf einen Tweet berichtet, dass Freenet bereits Neuerungen für den Mobilfunktarif Freenet Funk plane, der pro Nutzungstag abgerechnet wird, und eine echte Flatrate bietet. Zwar gibt es Pläne des Unternehmens für eSIM und Roaming, die Angaben bei Twitter sind jedoch so nicht korrekt. Der Twitter-Account Funkfreenet, auf den wir und andere Medien uns berufen haben, stellt keine Informationen des Unternehmens bereit. Freenet ist nicht Betreiber des Twitter-Accounts. "Es handelt sich augenscheinlich um Fans der Marke, die auf eigene Initiative den Account erstellt haben. Die darin weitergegebenen Informationen sind nicht korrekt", teilte ein Freenet-Sprecher Golem.de mit.

Wir bitten um Entschuldigung für den Fehler.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

thedemonhunter 15. Jun 2019 / Themenstart

Ich wollte nur mal darauf hinweisen, dass es sich keineswegs um eine echte Flat handelt...

Helga_fischer 16. Mai 2019 / Themenstart

Ich habe seit 2 Tagen die SIM Karte. Nutze unlimited. War sehr erstaunt darüber, wie gut...

jaybee 16. Mai 2019 / Themenstart

Topp, Danke für die Antwort !

asa (Golem.de) 16. Mai 2019 / Themenstart

Der Artikel ist überarbeitet.

stacker 16. Mai 2019 / Themenstart

Es gibt überhaupt keine freie Netzwahl. Das ist, wie bei dem Preis zu erwarten, nur O2...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /