Abo
  • Services:
Anzeige
Ein fünftel aller Darknet-Seiten ist vom Netz genommen worden.
Ein fünftel aller Darknet-Seiten ist vom Netz genommen worden. (Bild: David Bates/Golem.de)

Freedom Hosting II: Ein Fünftel des Darknets ist verschwunden

Ein fünftel aller Darknet-Seiten ist vom Netz genommen worden.
Ein fünftel aller Darknet-Seiten ist vom Netz genommen worden. (Bild: David Bates/Golem.de)

Es sollte nur ein kleiner Ausflug ins Darknet werden, doch dann nahm ein Hacker rund 20 Prozent der Onion-Seiten vom Netz. Viele davon sollen Kindesmissbrauchsdarstellungen verbreitet haben. Der Hacker sagt: "Es war mein erster Hack überhaupt. Ich hatte einfach die richtige Idee."

Ein Hoster von Tor-Hidden-Services ist offenbar erfolgreich angegriffen worden. Freedom Host II soll Schätzungen zufolge rund 15 bis 20 Prozent aller Hidden-Services, auch als Darknet bekannt, ausliefern. Alle bei Freedom Host II gespeicherten Seiten leiten derzeit auf eine Erpresserbotschaft um. Insgesamt sind rund 10.000 Seiten betroffen.

Anzeige

In der Nachricht wird den Betreibern der Seite vorgeworfen, Darstellungen von Kindesmissbrauch ("Kinderpornographie") gehostet zu haben, obwohl viele der Seiten angeben, dass sie eine Null-Toleranz-Politik fahren würden. Außerdem würden viele betrügerische Scam-Seiten gehostet.

Weiter heißt es, dass die gesamten Dateien kopiert seien, insgesamt 74 Gbyte, zudem eine 2,3 Gbyte große Datenbank. Die Dateien sollen für einen geringen Betrag von 0.1 Bitcoin verkauft werden, was rund 100 Euro entspricht. Ob die Auktion ernst gemeint ist, ist unklar. Eine vollständige Liste aller betroffenen Seiten hat die Forscherin Sarah Jamie Lewis zusammengetragen.

Hacker hat sich von Seite zu Seite vorgearbeitet

Nach Informationen von Engadget sollen die Informationen an Sicherheitsforscher und Ermittlungsbehörden weitergegeben werden. Der Angreifer soll zunächst Kontrolle über eine Seite gehabt und sich dann durch manipulierte Konfigurationsdateien zu weiteren Seiten vorgearbeitet haben.

Der mutmaßliche Hacker sagte Motherboard: "Es war mein erster Hack, jemals." Eigentlich habe er sich den Server nur ansehen und nicht aus dem Netz nehmen wollen. Dann habe er aber mehrere Webseiten mit Darstellungen von Kindesmissbrauch gefunden und sich anders entschieden. Tor-Nutzer werden immer wieder durch Exploits in der Long-Term-Support-Version von Firefox angegriffen, auf der der Tor-Browser basiert.

Das FBI ermittelt seit Jahren im Tor-Netzwerk und setzt dafür auch Malware ein. Dabei hat die US-Polizeibehörde teils kreative Argumentationen, etwa dass Tor-Nutzer kein Recht auf Privatsphäre hätten, weil sie ihre IP-Adresse mit den Nodes freiwillig teilten. Außerdem entschied sich das FBI, einen mutmaßlichen Pädokriminellen laufen zu lassen, um die selbst entwickelten Exploits und die Malware zu schützen. Dass auch Drogenhändler im Darknet nicht immer viel Ahnung von Sicherheit haben, zeigen ihre gefährlichen Anonymitätstipps.


eye home zur Startseite
Celald 08. Feb 2017

die statistische Wahrscheinlichkeit variert. Wenn du "blond", "blauäugig" bist und...

Eichhorn73 08. Feb 2017

Finde ich auch... Plausibel ist das alles nicht und stinkt zum Himmel

der_wahre_hannes 07. Feb 2017

Im Artikel steht nur, dass die Seiten auf eine "Erpresserbotschaft umgeleitet" werden...

Projektor 07. Feb 2017

Das heißt aber noch lange nicht, dass sich jeder an die Ethik des CCC zu halten hat...

Slurpee 07. Feb 2017

Wenn überhaupt wofür. Ansonsten: Umgangssprache und so. Klugscheißern will gelernt sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  2. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  3. 239,35€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    thorben | 21:13

  3. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11

  4. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    thorben | 21:11

  5. Re: Dann eben nicht

    hum4n0id3 | 21:10


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel