Abo
  • Services:
Anzeige
Das Freedom 251
Das Freedom 251 (Bild: Ringing Bells)

Freedom 251: 3,30-Euro-Smartphone soll am 30. Juni kommen

Das Freedom 251
Das Freedom 251 (Bild: Ringing Bells)

Das wohl günstigste Smartphone der Welt soll endlich erscheinen: Das Freedom 251 für umgerechnet 3,30 Euro wird laut Hersteller ab Ende Juni 2016 ausgeliefert. Danach soll die Vorbestellung wieder möglich sein - auf der Homepage ist das ominöse Smartphone aber nicht zu finden.

Der Gründer und Chef des indischen Smartphone-Herstellers Ringing Bells, Mohit Goel, hat im Gespräch mit Indian Express angekündigt, dass das nur 251 indische Rupien teure Smartphone Freedom 251 ab dem 30. Juni 2016 ausgeliefert werden soll. Umgerechnet sind das ungefähr 3,30 Euro und damit weit weniger als das, was bisher für günstige Smartphones gezahlt werden muss.

Anzeige
  • Das Freedom 251 (Bild: Ringing Bells)
Das Freedom 251 (Bild: Ringing Bells)

"Wir haben 200.000 Freedom-251-Smartphones fertig", erklärt Goel. Nach der Auslieferung der ersten Geräte soll auch die Vorbestellung wieder möglich sein. Nach der Ankündigung im Februar 2016 brach der Bezahlservice unter der Last der Vorbestellungen nach drei Tagen zusammen. Bis dahin hatten 70 Millionen Menschen versucht, das Freedom 251 zu ordern.

Freedom 251 nicht auf Internetseite des Herstellers

"Wir haben aus diesem Fehler gelernt und uns entschieden, solange von der Bildfläche zu verschwinden, bis wir das Produkt veröffentlichen können", erklärt Goel den Umstand, dass es nach der Ankündigung des Freedom 251 ruhig um den Hersteller wurde. Die Internetseite des günstigen Smartphones ist aktuell immer noch nicht aufzurufen, stattdessen werden Besucher auf die Homepage von Ringing Bells weitergeleitet.

Um die Veröffentlichung des Freedom 251 gab es einige Kontroversen. So haben einige Medien vermutet, dass das Smartphone staatlich gefördert ist - anders sei der niedrige Verkaufspreis nicht zu erklären. Goel zufolge mache Ringing Bells pro Smartphone einen Verlust von 140 bis 150 indischen Rupien. Das sind umgerechnet 1,86 bis 2 Euro. Das Freedom 251 soll aber den armen Bewohnern Indiens und der ländlichen Bevölkerung den Zugang zu Internetdiensten ermöglichen.

Verwirrung um Aussehen des Smartphones

Auch um das Aussehen des Smartphones gab es Verwirrungen: So zeigte der Hersteller zunächst als Produktbild das seines Modells Smart 101. Erste Presseexemplare stellten sich als umgelabelte Geräte eines anderen indischen Herstellers heraus.

Das jetzt auszuliefernde Freedom 251 soll statt der ursprünglich angekündigten 3,2-Megapixel-Kamera auf der Rückseite eine 8-Megapixel-Kamera haben, wie Indian Express schreibt. Als Prozessor kommt ein Quad-Core-SoC mit einer Taktrate von 1,3 GHz zum Einsatz, das Display soll 4 Zoll groß sein. Ob das Freedom 251 letztlich wirklich existiert, wird spätestens Anfang Juli 2016 sicher sein.


eye home zur Startseite
Rulf 28. Jun 2016

na und...der staat wird sicher eine gegenleistung bekommen...zb die daten der kunden...

ChristianKG 28. Jun 2016

Lumia 535

Unix_Linux 28. Jun 2016

Ich finde das Märchen aber trotzdem interessant. Manchmal will man auch einfach belogen...

Rulf 27. Jun 2016

naja...vielleicht oder eher ganz bestimmt wird geld wohl nicht die einzige bezahlung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  2. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  3. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  4. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  5. Re: Sinn

    flow77 | 00:32


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel