Freebuds Studio: Huawei präsentiert eigenen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC

Nach einigen In-Ear-Modellen bringt Huawei mit dem Freebuds Studio seinen ersten Kopfhörer, der auf den Ohren getragen wird. Eine Geräuschunterdrückung ist eingebaut, die Laufzeit soll bei 20 Stunden liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Freebuds Studio von Huawei
Der Freebuds Studio von Huawei (Bild: Huawei)

Huawei hat einen neuen Kopfhörer vorgestellt. Mit dem Freebuds Studio hat das chinesische Unternehmen erstmals einen sogenannten Over-Ear-Kopfhörer vorgestellt. Die bisherigen Geräte waren allesamt Hörstöpsel.

Stellenmarkt
  1. Trainer IT (m/w/d) Intralogistik Leitstand
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. IT-Administrator (m/w/d) 2nd Level
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
Detailsuche

Der Freebuds Studio hat zwei 40-mm-Treiber und deckt Huawei zufolge eine Klangbereich von 4 bis 48 Hz ab. Die eingebaute Geräuschunterdrückung reduziert Umgebungsgeräusche um bis zu 40 Dezibel. Die Anpassung der Stärke dieses Active Noise Cancelling (ANC) erfolgt automatisch, Nutzer können aber auch selbst drei verschieden starke Stufen wählen.

Umgebungsgeräusche nimmt der Freebuds Studio mithilfe von sechs Mikrofonen auf. Diese dienen auch zum Erfassen der Stimme beim Telefonieren: Vier nach außen gerichtete Mikros filtern Nebengeräusche heraus, zwei nach innen gerichtete sollen Störgeräusche bei Gesprächen verhindern.

Aufmerksamkeitsmodus lässt Geräusche durch

Mit dem Aufmerksamkeitsmodus lässt sich die Geräuschunterdrückung des Freebuds Studio auch umgehen: Um etwa im Straßenverkehr Umgebungsgeräusche hören zu können, werden diese mithilfe der Mikrofone verstärkt, während die Musik oder das Telefonat weiterlaufen. Grundsätzlich empfiehlt es sich aber, im Straßenverkehr gar keine Kopfhörer zu tragen.

  • Der Freebuds Studio von Huawei (Bild: Huawei)
  • Der Freebuds Studio von Huawei (Bild: Huawei)
  • Der Freebuds Studio von Huawei (Bild: Huawei)
  • Der Freebuds Studio von Huawei (Bild: Huawei)
Der Freebuds Studio von Huawei (Bild: Huawei)

Über eine passende Android-App können Nutzer des Freebuds Studio zudem eine Stimmverstärkung aktivieren. Diese soll Stimmen automatisch erkennen und verstärken, ohne dass Nutzer dies jedes Mal aktivieren müssen - praktisch etwa für Durchsagen auf Reisen.

HUAWEI FreeBuds Studio, Kabellose Intelligent Dynamic Active Noise Cancellation Kopfhörer mit Bluetooth, Graphite Black + 5 EUR Amazon Gutschein

Die Akkulaufzeit des Freebuds Studio soll mit eingeschalteter Geräuschunterdrückung 20 Stunden betragen, ohne 24 Stunden. Dank Schnellladefunktion soll sich der Kopfhörer binnen zehn Minuten für eine Nutzung von weiteren acht Stunden laden lassen.

Der Freebuds Studio soll ab Mitte November 2020 in Deutschland in Schwarz oder Gold erhältlich sein. Der Preis wird 300 Euro betragen. Wer den Kopfhörer vorbestellt, bekommt ein Huawei Band 4 Pro, sechs Monate Huawei Music und einen Gutschein über 50 Euro für den nächsten Einkauf in Huaweis Onlineshop dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Artikel
  1. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  2. Apple: Manche iMacs sind schief
    Apple
    Manche iMacs sind schief

    Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

  3. App Store ausgetrickst: Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt
    App Store ausgetrickst
    Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt

    In Apples App Store war sie als Sudoku-App gelistet, doch nach der Installation änderte sich die Oberfläche nach wenigen Sekunden.

gdh 22. Okt 2020

Hab ich mir auch gedacht. 48khz macht aber irgendwie auch keinen Sinn. Dachte man hört...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Unlimited 6 Monate gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /