Transparenzmodus der Freebuds Pro 2 klingt natürlich

Der Transparenzmodus klingt recht natürlich, allerdings werden Umgebungsgeräusche etwas zu stark mit verstärkt. Hier ist die Konkurrenz zum Teil schon etwas besser. Es gibt eine zuschaltbare Stimmenverstärkung, die aber keine deutliche Verbesserung bringt. Die Musik wird weder leiser gemacht noch angehalten, wenn wir den Transparenzbetrieb aktivieren.

Stellenmarkt
  1. SAP BW/BI on HANA Architekt (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Pforzheim
  2. IT Administrator (m/w/d)
    Bike Mobility Services GmbH, Cloppenburg
Detailsuche

Huawei bietet auch in den Freebuds Pro 2 eine Ohrerkennung. Sobald wir einen oder beide Stöpsel aus dem Ohr nehmen, unterbricht die Musikwiedergabe. Sie wird fortgesetzt, sobald wieder beide Stöpsel im Ohr stecken. Allerdings dürfen sie nicht länger als drei Minuten aus dem Ohr genommen werden, dann wird die Musikwiedergabe nicht fortgesetzt - eine für uns unnötige und unpraktische Beschränkung. Die Ohrerkennung kann bei Bedarf deaktiviert werden.

Beim Telefonieren liefern Freebuds Pro 2 in Innenräumen eine gute Sprachqualität, wir sind für die andere Seite gut zu verstehen. Die Telefonqualität verringert sich, wenn wir draußen sind und dort entsprechend viele Störgeräusche vorhanden sind. Dann sind wir schwerer zu verstehen.

Sprachqualität bei Telefonaten

Deutlich besser wird die Sprachqualität, wenn wir die Option "HD-Anrufe" einschalten. Diese Option ist wie die LDAC-Aktivierung unsinnigerweise im Menüpunkt "Soundeffekte" zu finden. Wenn HD-Anrufe aktiviert sind, sind Störgeräusche für andere weniger stark zu hören und wir sind besser zu verstehen. Mit der Option schlagen die Freebuds Pro 2 etwa die Airpods Pro. Wenn HD-Anrufe aktiviert ist, verringert sich die Akkulaufzeit.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei Bedarf kann auch nur ein Stöpsel genutzt werden. Am Stöpsel können wir die Mikrofone während eines Telefonats ärgerlicherweise weder aus- noch wieder einschalten. Das gilt zwar auch für die meisten Konkurrenzprodukte, bleibt aber ein Ärgernis.

Gute App für Freebuds Pro 2

Seit einiger Zeit bietet Huawei die AI-Life-App zur Konfiguration ihrer Kopfhörer-Produkte auch für die iOS-Plattform an. Als die Freebuds Pro auf den Markt kamen, wurde nur eine Android-Version der App angeboten. Es ist erfreulich, dass Huawei nicht mehr eine Smartphone-Plattform benachteiligt. Derzeit ist die Installation der AI-Life-App unter iOS einfacher als unter Android, weil die AI-Life-App in der aktuellen Version nur abseits des Play Store zu bekommen ist. Am einfachsten ist es, die AI-Life-App über die Huawei-Webseite herunterzuladen und zu installieren.

  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Vorne die Freebuds Pro der ersten Generation, hinten die Freebuds Pro 2 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Freebuds Pro 2, rechts die Freebuds Pro der ersten Generation (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Freebuds Pro 2, rechts die Airpods Pro von Apple (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Freebuds Pro 2, rechts die Airpods Pro von Apple (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Hauptseite AI-Life-App für Freebuds Pro 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Die Hauptseite AI-Life-App für Freebuds Pro 2 (Screenshot: Golem.de)
  • ANC-Modi können in der AI-Life-App eingestellt werden. (Screenshot: Golem.de)
  • In den Soundeffekten gibt es einen Equalizer ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und weiter unten gibt es die Einstellungen für LDAC und HD-Anrufe. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Tastensteuerung der Freebuds Pro 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Einzelne Befehle lassen sich meist nur deaktivieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Befehle für die ANC-Transparenz-Umschaltung (Screenshot: Golem.de)
  • Bei der ANC-Transparenz-Umschaltung lässt sich wenig konfigurieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Lautstärkesteuerung der Freebuds Pro 2 ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... lässt sich bei Bedarf abschalten.(Screenshot: Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
Die Hauptseite AI-Life-App für Freebuds Pro 2 (Screenshot: Golem.de)

Die Huawei-App benötigt erfreulicherweise weder eine GPS-Aktivierung noch ein Nutzerkonto. Sie ist schnell gestartet und verbindet sich zügig mit den Stöpseln. Das alles ist bei der Konkurrenz leider nicht selbstverständlich und daher entsprechend lobenswert. In großen Teilen ist die App gut strukturiert, aber manche Einstellungen wie etwa LDAC oder HD-Anrufe sind durch die sonderbare Kategorisierung nur schwer zu finden.

In der App können wir den ANC-Modus ändern, den Transparenzbetrieb anpassen, Bluetooth-Multipoint an- oder abschalten und die Ohrerkennung umschalten. Wir sehen in der App den Ladestand von Stöpseln sowie Ladeetui; es steht ein Passtest zur Verfügung, mit dem sich prüfen lässt, ob die Stöpsel korrekt im Ohr sitzen. Es lassen sich Firmware-Updates vornehmen, die schnell installiert und bei Bedarf nur manuell vorgenommen werden. Zudem können wir die Stöpsel aus der App heraus piepen lassen, falls sie verlegt wurden.

HUAWEI FreeBuds Pro 2, Dual-Lautsprecher mit True Sound, Pure Voice, Intelligentes ANC 2.0

Bei der Akkulaufzeit ist Huawei nicht führend

Bei der Entwicklung der Freebuds Pro 2 hat Huawei vieles besser gemacht als beim Vorgängermodell. Die Akkulaufzeiten gehören leider nicht dazu. Auch das neue Modell verstummt bei der Musikwiedergabe über AAC bei aktiviertem ANC nach etwas mehr als vier Stunden - wie es der Hersteller angibt. Dabei waren die Hörstöpsel permanent einer Geräuschkulisse wie von einer Dunstabzugshaube ausgesetzt.

Wer seine Musik lieber mit besserer Qualität mit LDAC-Codec hören will, muss die Stöpsel schon nach etwas mehr als drei Stunden wieder in das Ladeetui packen. Immerhin sind die Stöpselakkus bereits nach 40 Minuten vollständig geladen und können dann nochmal einige Stunden genutzt werden. Sind die Stöpselakkus leer, können sie nach einer Ladezeit von fünf Minuten für etwa 50 Minuten verwendet werden. Auch hier werden die gleichen Werte wie beim Vorgängermodell erreicht und das ist ein passabler Wert.

  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Vorne die Freebuds Pro der ersten Generation, hinten die Freebuds Pro 2 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Freebuds Pro 2, rechts die Freebuds Pro der ersten Generation (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Freebuds Pro 2, rechts die Airpods Pro von Apple (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Freebuds Pro 2, rechts die Airpods Pro von Apple (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Hauptseite AI-Life-App für Freebuds Pro 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Die Hauptseite AI-Life-App für Freebuds Pro 2 (Screenshot: Golem.de)
  • ANC-Modi können in der AI-Life-App eingestellt werden. (Screenshot: Golem.de)
  • In den Soundeffekten gibt es einen Equalizer ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und weiter unten gibt es die Einstellungen für LDAC und HD-Anrufe. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Tastensteuerung der Freebuds Pro 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Einzelne Befehle lassen sich meist nur deaktivieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Befehle für die ANC-Transparenz-Umschaltung (Screenshot: Golem.de)
  • Bei der ANC-Transparenz-Umschaltung lässt sich wenig konfigurieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Lautstärkesteuerung der Freebuds Pro 2 ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... lässt sich bei Bedarf abschalten.(Screenshot: Golem.de)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
  • Freebuds Pro 2 (Bild: Huawei)
Freebuds Pro 2 von Huawei (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Mit dem Ladeetui können wir die Stöpselakkus viermal aufladen und erreichen so eine Laufzeit von rund 20 Stunden. Das ist etwas mehr als die 18 Stunden, die Huawei angibt. Wer die HD-Telefonfunktion verwendet, muss mit einer weiteren Verkürzung der Akkulaufzeit rechnen.

Verbesserungen am Ladeetui der Freebuds Pro 2

Deutliche Verbesserungen gibt es beim Umgang mit dem Ladeetui. Die Freebuds Pro der ersten Generation lassen sich nur schwer greifen und aus dem Ladeetui nehmen. Die Freebuds Pro 2 lassen sich besser greifen und leichter entnehmen. In beiden Fällen werden die Stöpsel mit Magnetkraft gehalten, damit sie nicht versehentlich herausfallen können.

Das Ladeetui ist etwas kleiner als das der Freebuds Pro und damit noch etwas angenehmer zu transportieren. Es gibt wieder eine USB-C-Buchse, und die Qi-Technik zum drahtlosen Aufladen wird unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Freebuds Pro 2 liefern eine tolle KlangqualitätHuawei Freebuds Pro 2: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


pillow_fight 04. Aug 2022 / Themenstart

Ein vernünftiges ANC, ordentliche Soundqualität, guter Sitzkomfort, ordentliche Laufzeit...

xPandamon 30. Jul 2022 / Themenstart

Nö, muss ein "AirPods-Killer" nicht. Die Leute die ihre Kopfhörer mit allem verbinden...

Eierspeise 30. Jul 2022 / Themenstart

Ich habe ein iPhone und AirPods Pro. Telefonieren mit den Pros ist eine Katastrophe. Die...

EDL 30. Jul 2022 / Themenstart

Sie waren es noch nie. Es ist auch die Frage, was man als Maßstab heranziehen sollte...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /