Abo
  • Services:
Anzeige
Spielentwicklung bei Bigpoint
Spielentwicklung bei Bigpoint (Bild: Bigpoint)

Free to Play: Yousu kauft Bigpoint für 80 Millionen Euro

Spielentwicklung bei Bigpoint
Spielentwicklung bei Bigpoint (Bild: Bigpoint)

600 Millionen Euro war der Hamburger Free-to-Play-Spezialist Bigpoint im Jahr 2011 angeblich wert. Jetzt hat die chinesische Firma Yousu Interactive den Kauf aller Anteile zum Schnäppchenpreis von 80 Millionen Euro angekündigt.

Der Hamburger Spielentwickler Bigpoint kündigt an, dass er bis Ende April 2016 vollständig von der chinesischen Firma Yousu Interactive übernommen werde. "Zusammen werden Bigpoint und Youzu einen der ersten wirklich globalen Marktplätze für Online- und Mobilegames bilden und über bedeutende Marktanteile in über 200 Ländern verfügen", ließ Bigpoint in einer Pressemitteilung wissen.

Anzeige

Dort ist nichts zum Thema Kaufpreis zu lesen, allerdings hat die Nachrichtenagentur Reuters von Youzu erfahren, dass insgesamt 80 Millionen Euro fällig werden. Das ist bemerkenswert, weil der Wert von Bigpoint im April 2011 noch auf insgesamt 600 Millionen Euro taxiert wurde. Allerdings galt das Unternehmen damals mit seinen Browser- und Clientgames als führend im Free-to-Play-Markt.

In der Zwischenzeit haben Konkurrenten durch ihren Fokus auf Mobilegames stärker zugelegt. Activision etwa hat Ende 2015 angekündigt, für King.com (Candy Crush) rund 5,9 Milliarden US-Dollar zu bezahlen. Bipoint und Youzu kündigten an, in neue Titel investieren zu wollen. So soll der Start des Spiels Hocus Puzzle weltweit mit einem Marketingbudget von 30 Millionen Euro unterstützt werden.

Youzu Interactive wurde 2009 gegründet und hat seinen Sitz in Shanghai. Die Firma entwickelt selbst Spiele, tritt aber auch als Publisher und Vermarkter auf. Zu den erfolgreichsten Titeln Youzus gehören nach eigenen Angaben Youngsters of Three Kingdoms und League of Angels.


eye home zur Startseite
berritorre 24. Mär 2016

Siehe exxo...

glacius 23. Mär 2016

Deine Beispiele kann ich stellenweise nicht nachvollziehen. Für die meisten in Deiner...

GTaur 23. Mär 2016

Es gab bestimmt auch Zuschüsse vom chinesischen Staat. Plan: Übernahme von ausländischen...

_2xs 23. Mär 2016

Selbes Spielprinzip 100.000 mal kopiert ;-). Ich bedaure ein wenig die Marke Drakensang...

_2xs 23. Mär 2016

Na, alaplaya gibts ja auch nimmer. Wenn ich raten müßte, dann wurden die von Pro7 Games...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. BWI GmbH, Leipzig, deutschlandweit
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  2. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  3. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  4. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  5. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  6. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  7. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  8. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  9. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  10. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    Schattenwerk | 08:42

  2. Re: So ein Müll

    Vollstrecker | 08:40

  3. Re: Die Kündigungsfristen sind ok.

    Markus08 | 08:36

  4. Re: Da ist die EU!

    CopyUndPaste | 08:33

  5. Re: Ein Alexa Gesetz also?

    piffpaff | 08:30


  1. 08:52

  2. 07:49

  3. 07:35

  4. 07:18

  5. 19:09

  6. 16:57

  7. 16:48

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel