Abo
  • Services:

Free-to-Play-Shooter: Crytek nennt Starttermin für Warface

Noch vor Battlefield 4 und dem nächsten Call of Duty startet Crytek seinen Multiplayer-Shooter Warface. Starttermin wird der 21. Oktober 2013 sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warface
Artwork von Warface (Bild: Crytek)

Nach mehreren Betaphasen steht nun der Deutschlandstart von Warface bevor: Crytek will die Server des Free-to-Play-Shooters am 21. Oktober 2013 zugänglich machen. Wahrscheinlich wird es sich offiziell um die offene Beta handeln - das Frankfurter Entwicklerstudio hat dazu jedoch keine genauen Aussagen gemacht. Eine Registrierung ist auf der Webseite des Spiels möglich.

Stellenmarkt
  1. EWE AG, Bremen
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Warface ist im Jahr 2023 angesiedelt und bietet Einsätze mit dezent futuristischen Elitesoldaten. Neben Koop-Missionen gegen computergesteuerte Gegner gibt es auch einen klassenbasierten Multiplayermodus, in dem Spieler als Scharfschütze, Ingenieur, Medic und Assault antreten können.

Partner von Crytek haben Warface bereits in Russland, China, Südkorea und Brasilien gestartet, demnächst folgen Japan und Taiwan. In Europa, der Türkei und Nordamerika will das Frankfurter Entwicklerstudio den Free-to-Play-Shooter über sein Portal Gface.com selbst anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Nolan ra Sinjaria 17. Okt 2013

Das Forum der jeweiligen Artikel zu meiden, würde sogar noch mehr Zeit sparen, aber...

IrgendeinNutzer 16. Okt 2013

Kommt für mich persönlich leider nicht in Frage, da es PunkBuster verwendet, und ich...

Hotohori 16. Okt 2013

Ich glaub viele sind inzwischen von Open World Spielen verwöhnt, wobei selbst die nur...

dabbes 15. Okt 2013

Da werden es aber wohl eher die meisten über Wlan runtergeladen haben, statt über das...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /