Diabotical und Warhammer Quest

Diabotical - klassischer Arenashooter ganz neu

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
Detailsuche

Lange bevor Battle Royale die Spielewelt eroberte, maßen sich Shooter-Enthusiasten in rasanten Arena-Duellen: Namen wie Unreal Tournament und Quake Arena sind zwar unvergessen, doch um das Genre war es die längste Zeit ziemlich ruhig.

Der im Sommer veröffentlichte Shooter Diabotical tritt an, den geradlinigen Action-Spaß wieder auf die Bildschirme zu holen: Hier treten kugelige Roboter in blitzschnellen Arena-Schießereien gegeneinander an.

Die schwedische Entwicklerfirma GD Studio besteht aus Quake-Szeneveteranen und das merkt man: Diabotical ist ein angenehm minimalistischer, höchst kompetitiver puristischer Shooter-Spaß, der sich auch als E-Sports-Plattform empfiehlt.

Das bedeutet nicht nur, dass hier Skill regiert, sondern auch ein bisschen Härte: Matchmaking gibt es nicht und Teile der Szene trainieren emsig für das allein 2020 ausgeschriebene Turnierpreisgeld in Höhe von insgesamt 100.000 US-Dollar.

Wer als Anfänger an einen Profi gerät, sieht in einer Arena kaum Land. Trotzdem ist das rasante, altmodisch gute Spiel eine frische Alternative im Free-to-Play-Pool - mit rein kosmetischen Items im Ingame-Shop.

Erhältlich für Windows-PC.

Warhammer Quest: Silver Tower - Fantasytaktik im Kultsetting

Der Name Warhammer bringt seit Jahrzehnten die Augen von Taktikfans zum Leuchten. Das Tabletop-Strategiespiel gibt es in seiner Fantasy-Variante aber ebenso wie im Sciencefiction-Ableger 40K auch in zahlreichen Computerspielversionen. Warhammer Quest: Silver Tower macht nun ein taktisches Standalone-Brettspiel aus der britischen Kultserie zum Free-to-Play-Game für Smartphones und Tablets.

Statt riesiger Schlachten schlägt man hier kleine rundenweise Scharmützel zwischen wenigen, individuellen Einheiten, die sich den Gefahren des titelgebenden magischen Turms stellen. Das bedeutet kleine Schlachtfelder und Kämpfe, die perfekt auf mobile Endgeräte zugeschnitten sind.

Mehrere Charaktere und Klassen sowie heldenspezifische Fähigkeiten sorgen für Abwechslung und Raum für Experimente, denn aus dem eigenen Abenteurerpool dürfen immer nur drei in eine Mission starten.

Das Aufleveln, Einsammeln und Pflegen dieser Helden ist zentral, bei dem auch der Free-to-Play-Anteil ins Spiel kommt: Neue Helden können durch mühsam zu hortendes Ingame-Geld oder Mikrotransaktionen freigespielt und hochgestuft werden.

Allerdings entscheidet beim Summoning der Helden der Zufall darüber, ob es der ersehnte neue Charakter oder nur eine weitere Kopie einer bereits vorhandenen Figur ist. Bis diese Zermürbung in Bezahlen oder Deinstallation mündet, ist man aber mit dem gelungenen Taktikspiel gut beschäftigt.

Erhältlich für iOS und Android.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sky: Children of the Light und DauntlessSpellbreak und Legends of Runeterra 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Tiles 28. Dez 2020

Das ist leider Wunschdenken. Linux ist auf dem Desktop immer noch da wo es vor 20 Jahren...

derLaie 22. Dez 2020

Da braucht man einfach kein f2p mehr da es sich hier um vollwertige Spiele handelt die...

Itchy 16. Dez 2020

Warframe und Path of Exile haben keinen Content, der sich hinter einer Paywall...

samesame 16. Dez 2020

Vigor ist der wohl der nachfolger von DayZ, habe es selber nur kurz angespielt, sieht...

Niaxa 15. Dez 2020

Wieso darf man von etwas nicht abgeneigt sein und die Meinung dazu dennoch kund tun...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /