Abo
  • Services:

Free-to-Play-Branche: Infernum ist insolvent

Das Geschäft mit den Free-to-Play-Spielen Brick-Force, Dragon's Prophet und Hazard Ops läuft offenbar schlechter als erwartet. Der Berliner Anbieter Infernum geht in die Insolvenz, blickt aber trotzdem optimistisch in die Zukunft.

Artikel veröffentlicht am ,
Dragon's Prophet
Dragon's Prophet (Bild: Infernum Productions)

"Aufgrund der hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Einnahmen im Frühjahr 2014" habe das Unternehmen Insolvenz anmelden müssen, so der Berliner Free-to-Play-Anbieter Infernum Productions. Das Unternehmen hat mitgeteilt, dass es bereits Mitte September 2014 beim Amtsgericht Charlottenburg die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt habe, verbunden mit einem Antrag auf Anordnung der Eigenverwaltung.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum Bremen

Trotz der aktuellen Probleme sieht Gründer und Chef Andreas Weidenhaupt das Insolvenzverfahren und die damit verbundene Restrukturierung als Chance: "Unser Ziel ist ganz klar, den Betrieb unserer Spiele aufrechtzuerhalten und unserer Community weiterhin ein schönes Spielerlebnis zu liefern." Infernum wolle eine Sanierung des Unternehmens aus eigener Kraft erreichen und den Großteil der Arbeitsplätze sichern.

Zusätzlich werde nach Investoren gesucht, um den Prozess der Restrukturierung zu beschleunigen. Es sei angestrebt, das Verfahren bis März 2015 abzuschließen. Ende 2012 hatte Koch Media eine "signifikante Minderheitsbeteiligung" an Infernum erworben - ob die Münchner den Anteil immer noch halten oder ihn gar ausbauen wollen, ist unklar. Im Dezember 2013 hatte Koch Media das insolvente Hamburger Entwicklerstudio Fishlabs übernommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

HanMarried 07. Okt 2014

Klugscheißmodus: Das war nicht Loriot sondern Louis de Funès :)

sedremier 07. Okt 2014

Die Spiele sind leider - genau wie Wildstar - einfach zu quietschbunt. Ich mag sie zwar...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /