Abo
  • Services:
Anzeige
Ultima Forever
Ultima Forever (Bild: Bioware)

Free-to-Play: Bioware kündigt Ultima Forever an

Ultima Forever
Ultima Forever (Bild: Bioware)

Ein quietschbunter Avatar, ein unechter Lord British und das Free-to-Play-Geschäftsmodell: Bioware verspricht unter dem Titel Ultima Forever eine Rückkehr zum "ersten großartigen westlichen Rollenspiel" und plattformübergreifende Action.

Fans von Ultima gelten für gewöhnlich als kritisch, was ihre Serie und mögliche Wiederbelebungsversuche oder Fortsetzungen angeht. Deshalb wäre es erstaunlich, wenn Bioware mit dem frisch angekündigten Ultima Forever im Kreise der Veteranen auf große Begeisterung stößt - denn was bislang über das Spiel bekannt ist, hat wenig mit dem Original gemein. Das fängt beim Titel an, der eher an Duke Nukem Forever erinnert. Und hört beim Untertitel nicht auf: "Quest for the Avatar" - eigentlich der vierte Teil der Serie, trotzdem spricht Bioware von einer Rückkehr zum "ersten großartigen westlichen Rollenspiel"; das erste Ultima heißt "The First Age of Darkness".

Anzeige

Sonderlich düster scheint Ultima Forever allerdings nicht zu werden. Eine Artwork und Grafiken der beiden spielbaren Klassen Kämpfer und Magier erinnern eher an Comics denn an die alten Ultima-RPGs von Richard Garriott. Der ist in das Projekt nach aktuellem Wissenstand übrigens nicht eingebunden, obwohl Bioware auf der offiziellen Webseite von Herausforderungen durch "Lady British" spricht - eigentlich ist Lord British das Alter Ego von Garriott.

Ultima Forever soll ein actionlastiges Rollenspiel werden, in dem etwa der Kämpfer seine Gegner mit einer "großen Vielzahl von Attacken" angreift. Es basiert auf dem Free-to-Play-Geschäftsmodell und soll plattformübergreifende Abenteuer ermöglichen - Details dazu hat Bioware bislang nicht veröffentlicht. Auf der Webseite des Spiels kann man sich bereits jetzt für die Beta anmelden, Termine hat der Hersteller bislang keine genannt.

Nachtrag vom 12. Juli 2012, 15:20 Uhr

Laut Bioware erscheint Ultima Forever gegen Ende 2012 für iPad und PC.


eye home zur Startseite
playbird 23. Jul 2012

Ultima Online war nicht bunt... seinerzeit versucht-realistisch, aber nicht bunt

playbird 23. Jul 2012

Ich danke Electronic Arts dafür, das Meisterwerk von Richard Garriot (mein pers. Games...

Ravenbird 19. Jul 2012

Ultima - Ein weiterer guter Titel der mittels kommerziellen Kitsch ausgeschlachtet und...

MrBrown 16. Jul 2012

Erinnert mich an diesen Comic: http://xkcd.com/606/

MrBrown 16. Jul 2012

ROFL!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. Dataport - Anstalt des öffentlichen Rechts, Altenholz / Kiel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Stickoxide....

    Reitgeist | 21:36

  2. Re: Oh the irony....

    dschu | 21:34

  3. Re: Keine Sorge liebe Rechteinhaber...

    blaub4r | 21:33

  4. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    Event Horizon | 21:33

  5. Ähhh Kindergarten oder...

    phinotv | 21:33


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel