Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von League of Legends
Artwork von League of Legends (Bild: Riot Games)

Free-to-Play 624 Millionen US-Dollar Umsatz mit League of Legends

Das umsatzstärkste westliche Free-to-Play-Spiel im Jahr 2013 war League of Legends. World of Tanks hat es auf Platz vier geschafft - und auch Blizzard und Valve sind in der Bestenliste eines Marktforschers vertreten.

Anzeige

Der Sieger ist hierzulande weitgehend unbekannt: Das weltweit umsatzstärkste Free-to-Play-Spiel heißt Crossfire und wird von seinem Betreiber Smile Game vor allem in Asien vermarktet. Rund 957 Millionen US-Dollar hat Crossfire im Jahr 2013 umgesetzt, so eine Top-Ten-Liste des amerikanischen Marktforschungsunternehmens Superdata Research über die erfolgreichsten Free-to-Play-Games.

Das umsatzstärkste westliche Kostenlos-Spiel ist League of Legends, das es mit 624 Millionen US-Dollar auf Platz zwei geschafft hat. Das im Westen ebenfalls recht unbekannte Dungeon Fighter Online folgt auf Platz drei mit 426 Millionen US-Dollar. Auf Position vier steht das vor allem in Europa und Russland beliebte World of Tanks von Wargaming mit 372 Millionen US-Dollar.

Die beiden mit einem hohen Abo-Anteil vermarkteten MMORPGs World of Warcraft und Star Wars: The Old Republic haben es nur mit den von Superdata Research ermittelten Erlösen von Mikrotransaktionen in die Bestenliste geschafft: World of Warcraft liegt mit 213 Millionen US-Dollar klar vor The Old Republic mit 139 Millionen US-Dollar.

Platz neun und zehn gehört Valve: Mit Team Fortress 2 habe das Unternehmen 2013 rund 139 Millionen US-Dollar, mit Counter-Strike Online rund 121 Millionen US-Dollar an Umsätzen erzielt, so die Marktforschung.


eye home zur Startseite
igor37 26. Jan 2014

So ist es. Wenn jemand sagt dass ein Champion "nur" 4 Fähigkeiten besitzt mag das lahm...

igor37 25. Jan 2014

In LoL gibt es genauso Custom Games auf allen Maps, und weiter? Aber LoL kann man als...

Benutzer0000 21. Jan 2014

http://crossfire.gamerage.com/ Crossfire EU Kann es nur jedem empfehlen der gerne...

Benutzer0000 21. Jan 2014

ich spiele selbst crossfire, crossfire NA und crossfire EU, die echtgeldwaffen sind...

ploedman 21. Jan 2014

Also ich hatte bis vor September einen stink normalen DSL Anschluss von Alice. Hatte auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Power Service GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 719,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 773€)
  2. (Core i7-7700HQ + GeForce GTX 1070)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Böse Drogen!

    ShaddamIV | 00:26

  2. Re: Halb-OT: Bloß kein handliches Gerät...

    Mycroft2K | 00:21

  3. Re: Alle reden von Spielen? Warum?

    ShaddamIV | 00:11

  4. Wenn man schon ein eher schlechtes Netz hat...

    DanielDD | 25.02. 23:54

  5. Re: Display größer als bei Fulltouch 5"+

    pre3 | 25.02. 23:37


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel