Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von League of Legends
Artwork von League of Legends (Bild: Riot Games)

Free-to-Play 624 Millionen US-Dollar Umsatz mit League of Legends

Das umsatzstärkste westliche Free-to-Play-Spiel im Jahr 2013 war League of Legends. World of Tanks hat es auf Platz vier geschafft - und auch Blizzard und Valve sind in der Bestenliste eines Marktforschers vertreten.

Anzeige

Der Sieger ist hierzulande weitgehend unbekannt: Das weltweit umsatzstärkste Free-to-Play-Spiel heißt Crossfire und wird von seinem Betreiber Smile Game vor allem in Asien vermarktet. Rund 957 Millionen US-Dollar hat Crossfire im Jahr 2013 umgesetzt, so eine Top-Ten-Liste des amerikanischen Marktforschungsunternehmens Superdata Research über die erfolgreichsten Free-to-Play-Games.

Das umsatzstärkste westliche Kostenlos-Spiel ist League of Legends, das es mit 624 Millionen US-Dollar auf Platz zwei geschafft hat. Das im Westen ebenfalls recht unbekannte Dungeon Fighter Online folgt auf Platz drei mit 426 Millionen US-Dollar. Auf Position vier steht das vor allem in Europa und Russland beliebte World of Tanks von Wargaming mit 372 Millionen US-Dollar.

Die beiden mit einem hohen Abo-Anteil vermarkteten MMORPGs World of Warcraft und Star Wars: The Old Republic haben es nur mit den von Superdata Research ermittelten Erlösen von Mikrotransaktionen in die Bestenliste geschafft: World of Warcraft liegt mit 213 Millionen US-Dollar klar vor The Old Republic mit 139 Millionen US-Dollar.

Platz neun und zehn gehört Valve: Mit Team Fortress 2 habe das Unternehmen 2013 rund 139 Millionen US-Dollar, mit Counter-Strike Online rund 121 Millionen US-Dollar an Umsätzen erzielt, so die Marktforschung.


eye home zur Startseite
igor37 26. Jan 2014

So ist es. Wenn jemand sagt dass ein Champion "nur" 4 Fähigkeiten besitzt mag das lahm...

igor37 25. Jan 2014

In LoL gibt es genauso Custom Games auf allen Maps, und weiter? Aber LoL kann man als...

Benutzer0000 21. Jan 2014

http://crossfire.gamerage.com/ Crossfire EU Kann es nur jedem empfehlen der gerne...

Benutzer0000 21. Jan 2014

ich spiele selbst crossfire, crossfire NA und crossfire EU, die echtgeldwaffen sind...

ploedman 21. Jan 2014

Also ich hatte bis vor September einen stink normalen DSL Anschluss von Alice. Hatte auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. SEO-Küche Internet Marketing GmbH, Erfurt, Dresden, Kolbermoor, Berg
  3. Josefs-Gesellschaft gGmbH, Köln
  4. mobileX AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten

  2. Makeblock Airblock im Test

    Es regnet Drohnenmodule

  3. Tri Alpha Energy

    Google entwickelt Algorithmus für die Fusionsforschung

  4. Schnittstelle

    USB 3.2 verdoppelt Datenrate auf 20 GBit/s

  5. Mobilfunk

    Telefónica O2 macht weniger Umsatz und Verlust

  6. Quartalszahlen

    AMDs CPU- und GPU-Sparte macht Gewinn

  7. Auch Hybridfahrzeuge betroffen

    Großbritannien will Verbrenner ab 2040 verbieten

  8. KL AV Free

    Kaspersky will Virenscanner verschenken

  9. Roboterstaubsauger

    Roomba saugt neben Staub auch Daten

  10. Amazon

    Der Herr der Handyhüllen-Hölle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

  1. Schlangenöl

    TC | 12:18

  2. Re: Wenn man seine Bestandskunden nicht pflegt...

    Dhakra | 12:17

  3. Re: Wie wäre es mal mit IPv6, Herr Ametsreiter?

    tschaefer | 12:17

  4. Re: USB 4.2...

    AngryFrog | 12:16

  5. Re: lolololololololol

    dschu | 12:16


  1. 12:30

  2. 12:03

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:32

  6. 11:00

  7. 10:30

  8. 10:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel