• IT-Karriere:
  • Services:

Free 2 Play: US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

Ein US-Amerikaner war von dem Free-2-Play-Spiel Game of War offenbar derart begeistert, dass er rund eine Million US-Dollar in das Spiel investierte. Das Problem: Er spielte nicht mit seinem Geld, sondern mit dem seines Arbeitgebers, den er um fast 5 Millionen US-Dollar betrog.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Model Kate Upton wirbt für Game of War.
Das Model Kate Upton wirbt für Game of War. (Bild: ACROFAN/CC-BY-SA 3.0)

Ein 45-jähriger Mann aus dem US-Bundesstaat Kalifornien hat sich vor einem US-Gericht schuldig bekannt, seinen Arbeitgeber um 4,8 Millionen US-Dollar betrogen zu haben, wie Ars Technica berichtet. Davon gab der Mann nach eigenen Angaben [PDF] rund 1 Million US-Dollar aus, um das Spiel Game of War zu spielen und dort in spezielle Armeen und andere Gegenstände zu investieren. Kevin Lee Coo droht eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Heilbronn
  2. Curalie GmbH, Berlin

Der Mann arbeitete als Controller für das Unternehmen Holt California, einen Baumaschinenhersteller. Das Geld wurde zwischen März 2008 und März 2015 veruntreut. Coo soll nicht nur in das Spiel investiert haben, sondern auch in seinen Körper - mit plastischer Chirurgie. Außerdem kaufte er teure Autos und exklusive Mitgliedschaften auf Golfplätzen.

8 Mal Bankbetrug, 3 Mal Geldwäsche

Laut Gerichtsdokumenten werden Coo acht Fälle von Überweisungsbetrug (wire fraud) und drei Fälle von Geldwäsche vorgeworfen. Mit dem Geständnis soll ein Vergleich ermöglicht werden, das genaue Strafmaß wird davon unabhängig festgelegt und ist nicht Teil der Vereinbarung.

Game of War gilt als Free-2-Play-Spiel, bei dem Nutzer besonders viel Geld umsetzen. Das Spiel wird von dem Model Kate Upton beworben, der Hersteller schaltete auch Werbeanzeigen in den teuersten Werbeblöcken für TV-Werbung in den USA, in der Halbzeitpause des Superbowl.

Im Schnitt sollen Spieler rund 550 US-Dollar pro Jahr in das Spiel investieren. Die erworbenen Gegenstände und Armeen sind dabei nicht unbedingt von Dauer. Werden sie im Kampf zerstört, ist das investierte Geld dahin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  2. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI Trident AS 10SD-1049 Gaming-PC für 1.399€ + 6,99€ Versand)

SkalliN 13. Dez 2016

Hm, bis jetzt wüsste ich da nichts. Bin aber auch erst seit einer Woche dabei. Wer wei...

quineloe 13. Dez 2016

Der Unterschied ist dass der Kneipen-Bandit wenn er 100¤ ausspuckt diese 100¤ in bar sind...

Menplant 13. Dez 2016

steht alles hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Kevin#.E2.80.9EKevinismus.E2.80.9C tl;dr...

Crass Spektakel 13. Dez 2016

Im Prinzip stimme ich Dir zu, sehe es aber nicht ganz so schlimm. Erstmal machen mir...

der_wahre_hannes 13. Dez 2016

Dann wundert es mich noch mehr, dass du die Transferleistung nicht zustandebringst und...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Surface Pro X, Surface Book: Microsoft Surface muss sich verändern
Surface Pro X, Surface Book
Microsoft Surface muss sich verändern

CES 2021 Ob Laptop oder Tablet: Seit Jahren stopft Microsoft etwas bessere Prozessoren in die immer gleichen Gehäuse. Das darf nicht so weitergehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Surface Microsoft setzt standardmäßig auf Hardware-Security
  2. Surface Pro 7+ Mehr Akku, LTE und 32 GByte RAM im Surface Pro
  3. Microsoft Erste Bilder zeigen Surface Laptop 4 und Surface Pro 8

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    •  /