Fraunhofer HHI: Daten mit 3 GBit/s aus LED-Lampen

Deutschen Wissenschaftlern ist es gelungen, die Bandbreite von Datenübertragungen mit sichtbarem Licht zu steigern. Deckenleuchten oder auch Straßenlampen sollen so bis zu 3 Gigabit pro Sekunde auf einen Empfänger strahlen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Car-to-X-Kommunikation mittles Straßenlampen
Car-to-X-Kommunikation mittles Straßenlampen (Bild: Fraunhofer HHI)

Forscher des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts (HHI) haben neue Ansteuerungselektronik für herkömmliche LED-Leuchtmittel entwickelt. Die laut dem HHI bereits patentierte Technik soll die Bandbreite von per Licht übertragenen Daten deutlich steigern.

Stellenmarkt
  1. Lean Consultant (m/w/d) Processes
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. SAP Experte (m/w/d)
    Lödige Industries GmbH, Warburg
Detailsuche

Bisher hatten das HHI und andere Forscher schon theoretische Bandbreiten von 1 Gigabit pro Sekunde unter Laborbedingungen und praktische Anwendungen mit 500 Megabit pro Sekunde demonstriert. Nun soll es aber 1 GBit/s pro Farbkanal einer LED sein. Da handelsübliche LEDs, wie sie auch zur Raumbeleuchtung eingesetzt werden, in der Regel mit drei Farbkanälen arbeiten, ergeben sich 3 GBit/s. Die Steigerung der Bandbreite war möglich, weil das Pulsieren des Lichts, das von Menschen nicht wahrgenommen werden soll, nun mit 180 statt 30 Megahertz erfolgt.

Nicht nur für die Datenübertragung zu Hause, sondern auch für andere Anwendungen sieht das HHI Anwendungsmöglichkeiten. Einer schematischen Grafik des Instituts zufolge sollen unter anderem Fahrzeuge von Straßenlampen mit Daten versorgt werden können, wenn diese an einer Kreuzung kurz warten. Auch wo Funkübertragungen andere Geräte stören könnten, wie beispielsweise in Operationssälen, soll der Versand per Licht möglich werden. Ebenso sollen die Punkt-zu-Punkt-Verbindungen bei Messeständen eingesetzt werden, wo das Funkspektrum häufig überlaufen ist.

Die meist als Visible Light Communications (VLC) oder Li-Fi bezeichnete Technik wird seit einigen Jahren von vielen Forschungsgruppen entwickelt und soll nicht mit proprietären Produkten enden. Daher gibt es, ähnlich wie bei WLAN, auch bereits einen ersten IEEE-Standardentwurf, der die Nummer 802.15.7 trägt. Die neue LED-Ansteuerung will das HHI auf der Fiber Optics Expo in Tokio ab dem 10. April 2013 vorstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kaiser Ming 08. Apr 2013

?? sry aber keine Ahnung was du sagen willst die Rede war von Strassenlaternen...

nie (Golem.de) 08. Apr 2013

"Der Golem Autor" bin ich, und ich habe es in einem anderen Thread bereits korrigiert ;)

Q_2 08. Apr 2013

Dieser Satz hier stimmt leider auch nicht: "Da handelsübliche LEDs, wie sie auch zur...

M.P. 08. Apr 2013

auf dem Foto: Das erinnert doch irgenwie an "Blues Brothers" ;-) "Die Baaaand..."



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /