Von der Analytical Engine bis zur ENIAC-Maschine: Betty Holberton macht Karriere

Ein Jahrhundert später erkannte man hingegen die Möglichkeiten großer Rechenmaschinen. Das US-Militär finanzierte mit 400.000 US-Dollar den Aufbau des ENIAC-Computers. Hier bewiesen Frauen, dass sie in Sachen aggressiver Kriegsführung mit Binärcode Männern in nichts nachstanden - die "ENIAC Girls" halfen bei der Umsetzung des geheimen Projekts mit.

Stellenmarkt
  1. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  2. Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Bereich Digitalisierung
    Kulturwerk des bbk berlins GmbH, Berlin
Detailsuche

Der Computer wurde im Zweiten Weltkrieg zur Berechnung ballistischer Flugkurven und Raketen genutzt. An der Umsetzung waren ab 1945 sechs Frauen beteiligt, die die Blockdiagramm-Schreibweise beherrschten und die Aufgabenstellungen von Forschern für den elektronischen Universalrechner ENIAC in lesbare Programmiersprache verwandelten. Ohne diese sechs Frauen hätte es keine Wasserstoffbombe gegeben, denn die ENIAC-Maschine in Philadelphia wurde für Berechnungen des Bombenbaus herangezogen.

  • Ada Lovelace (geborene Byron, 1815-1852) um 1840. Nach ihr ist die Programmiersprache ADA benannt. (Bild: Hulton Archive/Getty Images)
  • Betty Holberton (geborene Snyder, rechts) programmiert gemeinsam mit Glen Beck den ENIAC. (Bild: U.S. Army Photo auf Wikimedia Commons/Public domain, Link:  https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Eniac.jpg)
  • Grace Murray Hopper und Kollegen am UNIVAC (Bild: Smithsonian Institution auf Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY 2.0, Link: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Grace_Hopper_and_UNIVAC.jpg)
  • Deborah Estrin, Tochter einer bekannten Informatikerin, ist heute selbst eine renommierte Computerwissenschaftlerin. (Bild: Scientist-100 auf Wikimedia Commons/Public domain, Link:  https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Deborah_Estrin.jpg)
  • Delphine Reinhardt ist Professorin für Computersicherheit und Privatheit an der Universität Göttingen. (Bild: Vincent Muller)
  • Die Informatikerin Claudia Eckert ist Mitglied der "Rates des Cyberweisen"... (Bild: TUM/Eckert)
  • ... ebenso wie Angela Sasse, Professorin an der Ruhr-Universität Bochum. (Bild: Fotostudio 4D - Miriam Kirchner)
Betty Holberton (geborene Snyder, rechts) programmiert gemeinsam mit Glen Beck den ENIAC. (Bild: U.S. Army Photo auf Wikimedia Commons/Public domain, Link: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Eniac.jpg)

Der damalige Computer war von enormer Größe und nach jedem Befehl mussten Kabel und Drehscheiben für eine neue Rechenoperation umgestöpselt werden. Unter den ENIAC Girls war Betty Holberton, die später das erste statistische Analyseverfahren der Vereinigten Staaten entwickelte, das 1950 für die allgemeine Volkszählung, den United States Census, verwendet wurde.

Ein paar Jahre danach entwarf sie mit der ebenso talentierten Entwicklerin Ida Rhodes die C-10-Assemblersprache für den Universal Automatic Calculator (UNIVAC), den ersten Computer mit externem Speicher und Magnetband.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die erste Informatikerin: Ada LovelaceDas Militär als Förderer von Informatikerinnen: Grace Hopper 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Clown 17. Feb 2020

Deine Überheblichkeit spricht nicht für Dich. Bei dieser 100% Geschichte hast Du auf...

wurstdings 12. Feb 2020

logisch Da wurde doch eigentlich immer gut bezahlt, früher noch eher als heute. Hm, die...

wurstdings 12. Feb 2020

Hi, ich bin einer von denen die es nicht verstehen. Warum wäre es denn ein Problem...

Garius 12. Feb 2020

Nein, er unterstellt der Autorin mit keinem Wort Monokausalität. Und das mangelnde...

wurstdings 11. Feb 2020

Sie haben die Github-Accounts mit Google+ abgeglichen, um das Geschlecht zu erfahren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /