Abo
  • IT-Karriere:

Frankreich: Weiterverkauf von Steam-Spielen laut Gerichtsurteil erlaubt

Rückschlag für Valve: Wer auf Steam ein Spiel erwirbt, der soll es auch weiterverkaufen dürfen. Die Betreiber des Stores haben bereits angekündigt, in Berufung zu gehen.

Artikel veröffentlicht am , Jan Bojaryn
Valves PC-Spieledienst Steam
Valves PC-Spieledienst Steam (Bild: Valve)

Französische Verbraucherschützer haben einen Punktsieg gegen Valve errungen. In erster Instanz entschied ein Pariser Gericht, dass der Weiterverkauf von Spielen auf Steam erlaubt sein muss. Bisher geht das nicht, weil Valve streng genommen keine Spiele verkauft. Auf Steam wird nur die Möglichkeit angeboten, Inhalte zu nutzen. Was die Kunden nicht besitzen, können sie auch nicht verkaufen. Diese offizielle Linie mag in der Abonnementvereinbarung von Steam stehen, aber die französische Verbraucherschutzvereinigung UFC-Que Choisir hat bereits 2015 dagegen geklagt.

Stellenmarkt
  1. endica GmbH, Karlsruhe
  2. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover

Nun liegt das erstinstanzliche Urteil vor. Das Gericht in Paris gibt den Verbraucherschützern gleich in mehreren Punkten recht. Wer den Dienst verlässt, der soll auf Wunsch das Guthaben der eigenen Steam Wallet ausgezahlt bekommen. Und wenn durch Steam vertriebene Software Schäden anrichtet, soll auch Valve dafür verantwortlich sein. Zusätzlich soll der Konzern klarer formulieren, für welches Verhalten Nutzer gesperrt werden können und für welches nicht.

Würde Valve die Entscheidung des Gerichts akzeptieren, müsste diese innerhalb eines Monats umgesetzt werden, um einer Geldstrafe zu entgehen. Aber laut Kotaku erklärte der Storebetreiber bereits, in Berufung zu gehen. Damit hat die Entscheidung vorerst "keinen Effekt auf Steam".

Sollte das Urteil durch die Instanzen bestätigt werden, hätte das weitreichende Effekte für den digitalen Spielehandel. Die fehlende Möglichkeit zum Weiterverkauf spielt nicht nur für die Betreiber digitaler Gaming Stores eine Rolle, sondern auch für viele Spieleentwickler. Valve kann also mit einer breiten Unterstützung in der Branche rechnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. 22,49€
  4. 32,99€

MickeyKay 26. Sep 2019 / Themenstart

Stell dir doch einfach mal vor, DU hättest ein Spiel programmiert und ein bis zwei Jahre...

John2k 24. Sep 2019 / Themenstart

Findest du? Ebay Kleinanzeigen App aufs Telefon und in 1Minute hat man die Anzeige...

ThePower 23. Sep 2019 / Themenstart

Okay das heißt du schmeißt auch zum Beispiel deinen Neuwagen nach 2 Jahren ohne Gegenwert...

ThePower 23. Sep 2019 / Themenstart

Dann sollte Steam mal seine Politik überdenken wenn man für das Spiel das gleiche bezahlt...

Kakiss 21. Sep 2019 / Themenstart

Aber hier muss man mal ganz ehrlich in den Raum werfen, so oft wie es zu "Sales" kommt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /