Abo
  • Services:
Anzeige
Launch von Windows 8 in New York im Oktober 2012
Launch von Windows 8 in New York im Oktober 2012 (Bild: Lucas Jackson/Reuters)

Geschäftskunden reagieren positiv auf Windows 8

Jochen Rapp, Solution Manager bei dem britischen IT-Dienstleister Computacenter, sagte Golem.de, dass Windows weiterhin wichtig sei, weil das Betriebssystem auf "Tablets oder Convertibles die Post-PC-Welt unterstützt, aber auch Infrastrukturen und Applikationen aus der PC-Welt. Für Unternehmen nimmt Windows 8 dadurch eine Brückenfunktion ein".

Der Geschäftskundenmarkt habe bislang positiv auf Windows 8 reagiert. Das seien Unternehmen, die von älteren Windows-Versionen, XP oder Vista, auf das aktuelle Betriebssystem migrieren. "Aktuell gehen Unternehmen eher den Migrationsschritt zu Windows 8. Oft sind ganz konservative Überlegungen ausschlaggebend, etwa dass Unternehmen sich ein möglichst großes Zeitfenster bis zur nächsten Migration verschaffen wollen. Denn der Mainstream-Support für Windows 7 läuft bereits im Januar 2015 aus", sagte Rapp.

Anzeige

Beim Wechsel auf die neue Software müsse grundsätzlich die gesamte Soft- und Hardware auf Kompatibilität mit Windows 8 überprüft werden. Rapp: "Als problematisch können sich hierbei spezielle Geschäftsanwendungen erweisen, für die es keine Updates gibt. Auch selbst entwickelte Software, die lange nicht aktualisiert wurde und deren Entwickler nicht mehr verfügbar ist, kann ein Problem darstellen. Ebenfalls muss die gesamte Sicherheitssoftware erneuert werden. Alternativ können die Bordmittel von Windows 8 genutzt werden.

Zum Beispiel wurden viele Anwendungen für XP unter der Annahme von Administrationsrechten entwickelt, die es bei Windows 8 in dieser Art nicht mehr gibt. Diese werden in der neuen Version für jeden Prozess überprüft und müssen gegebenenfalls vom Anwender selbst bestätigt werden. Applikationen, die diesen Benutzerkontenschutz nicht unterstützen, bereiten zwangsläufig Probleme.

Hardwareseitig tauchen meist keine Kompatibilitätsprobleme auf, erst recht nicht, wenn Unternehmen PCs und Peripheriegeräte wie Drucker und Scanner in üblichen Abschreibungszeiträumen erneuert haben. Wenn Schwierigkeiten auftauchen, dann zum Beispiel bei älteren Netzwerkdruckern, für die keine passende Treiber-Software vorhanden ist."

 Frank X. Shaw: Microsoft wehrt sich gegen "extreme Windows-Kritik"

eye home zur Startseite
oBsRVr666 15. Mai 2013

Hmm ... ist NEVER TOUCH A RUNNING SYSTEM eigentlich auch synonym mit NEVER CLOSE AN OPEN...

azeu 14. Mai 2013

der Realismus scheint bei Dir aber auch noch nicht angekommen zu sein. Deine Einstellung...

F4yt 14. Mai 2013

Wer definiert bitte "besser"? Was wirklich "besser" ist, muss 1. Der jeweilige Benutze...

F4yt 14. Mai 2013

Es steht und fällt bei den Meisten wohl mit dem "fehlenden" Startmenü sowie der...

Sliver 14. Mai 2013

Ich kann es zwar nicht belegen, aber vermutlich haben ein großteil der Kritiker Win8...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. twocream, Wuppertal
  3. Experis GmbH, Berlin
  4. Bundesdruckerei GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 33,99€
  2. 35,00€ (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 64,97€/69,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox...

    cyberdynesystems | 05:43

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    cyberdynesystems | 05:39

  3. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  4. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel