Abo
  • Services:

Frameworks 5: KDE-Anwendungen fast problemlos unter Wayland

Die meisten KDE-Anwendungen, die die Frameworks 5 nutzen, laufen ab sofort mit Wayland. Bis zur Veröffentlichung im Juni erwartet Entwickler Martin Gräßlin aber noch keine zu X11 vergleichbare Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE-Anwendungen laufen nach der Portierung unter Wayland.
KDE-Anwendungen laufen nach der Portierung unter Wayland. (Bild: Martin Gräßlin/CC-BY-SA 3.0)

Die neue Generation der KDE-Basisbibliotheken, die Frameworks 5, basieren auf Qt5 und sollen nach langen Arbeiten im Juni dieses Jahres erscheinen. Viele kleinere KDE-Anwendungen sind bereits auf die Frameworks portiert und lassen sich, wie Martin Gräßlin nun berichtet, nach einigen Anpassungen problemlos unter Wayland starten.

Wayland gleichauf mit Windows

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. EDG AG, Frankfurt

Dazu musste Gräßlin wenig X11-spezifischen Code in den KDE-Bibliotheken entfernen. Die meisten Anwendungen laufen dadurch bereits jetzt ohne weitere Anpassungen unter Wayland, da die KDE-Community mit Windows und Mac OS seit längerer Zeit auch andere Fenstersysteme als X11 unterstützt.

Gräßlin schreibt, Anwendungen stürzten nun nicht mehr zufällig ab und falls sich Anwendungen mit den Frameworks fehlerfrei kompilieren ließen, sollten diese auch fehlerfrei unter Wayland laufen. Bis zur finalen Veröffentlichung der Frameworks 5 im Juni 2014 möchte Gräßlin dafür sorgen, dass die Wayland-Unterstützung technisch gleichauf mit der Unterstützung unter Windows ist.

X11 noch nicht erreichbar

Erst nach dem Erscheinen im Sommer möchte sich Gräßlin darauf konzentrieren, die Unterstützung für Wayland so weit auszubauen, dass diese mit der X11-Unterstützung vergleichbar ist. Zum Testen der Anwendungen reicht es aus, diese in Weston mit dem Platform-Wayland-Kommandozeilenargument zu starten.

Zum Ausprobieren der Frameworks 5 und der Anwendungen lassen sich diese mit Hilfe des Tools Kdesrc-Build bauen. Binärpakete für verschiedene Distributionen stehen ebenfalls bereit. Die Änderungen Gräßlins sollten demnächst darin integriert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /