Abo
  • Services:

Frameworks 5: KDE-Anwendungen fast problemlos unter Wayland

Die meisten KDE-Anwendungen, die die Frameworks 5 nutzen, laufen ab sofort mit Wayland. Bis zur Veröffentlichung im Juni erwartet Entwickler Martin Gräßlin aber noch keine zu X11 vergleichbare Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE-Anwendungen laufen nach der Portierung unter Wayland.
KDE-Anwendungen laufen nach der Portierung unter Wayland. (Bild: Martin Gräßlin/CC-BY-SA 3.0)

Die neue Generation der KDE-Basisbibliotheken, die Frameworks 5, basieren auf Qt5 und sollen nach langen Arbeiten im Juni dieses Jahres erscheinen. Viele kleinere KDE-Anwendungen sind bereits auf die Frameworks portiert und lassen sich, wie Martin Gräßlin nun berichtet, nach einigen Anpassungen problemlos unter Wayland starten.

Wayland gleichauf mit Windows

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. MailStore Software GmbH, Viersen

Dazu musste Gräßlin wenig X11-spezifischen Code in den KDE-Bibliotheken entfernen. Die meisten Anwendungen laufen dadurch bereits jetzt ohne weitere Anpassungen unter Wayland, da die KDE-Community mit Windows und Mac OS seit längerer Zeit auch andere Fenstersysteme als X11 unterstützt.

Gräßlin schreibt, Anwendungen stürzten nun nicht mehr zufällig ab und falls sich Anwendungen mit den Frameworks fehlerfrei kompilieren ließen, sollten diese auch fehlerfrei unter Wayland laufen. Bis zur finalen Veröffentlichung der Frameworks 5 im Juni 2014 möchte Gräßlin dafür sorgen, dass die Wayland-Unterstützung technisch gleichauf mit der Unterstützung unter Windows ist.

X11 noch nicht erreichbar

Erst nach dem Erscheinen im Sommer möchte sich Gräßlin darauf konzentrieren, die Unterstützung für Wayland so weit auszubauen, dass diese mit der X11-Unterstützung vergleichbar ist. Zum Testen der Anwendungen reicht es aus, diese in Weston mit dem Platform-Wayland-Kommandozeilenargument zu starten.

Zum Ausprobieren der Frameworks 5 und der Anwendungen lassen sich diese mit Hilfe des Tools Kdesrc-Build bauen. Binärpakete für verschiedene Distributionen stehen ebenfalls bereit. Die Änderungen Gräßlins sollten demnächst darin integriert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  2. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...
  3. (u. a. Canon Pixma iP7250 42,99€)

Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /