• IT-Karriere:
  • Services:

Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.

Artikel veröffentlicht am ,
.Net Core soll keine weiteren alten APIs aufnehmen.
.Net Core soll keine weiteren alten APIs aufnehmen. (Bild: Reuters/Mikko Stig/Lehtikuva)

Softwarehersteller Microsoft will keine weiteren Schnittstellen des alten .Net Frameworks auf das moderne und freie Framework .Net Core portieren. Die aktuell verfügbare Version .Net Core 3 soll diese Arbeiten auch offiziell abschließen. Das geht aus einem Github-Issue hervor, in dem diese Pläne vorgestellt werden. Der Hersteller will aber weitere Teile des .Net-Frameworks quelloffen veröffentlichen, um Community-Projekten zu ermöglichen, aus ihrer Sicht noch fehlende APIs selbst auf .Net Core zu portieren.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Deutsches Dialog Institut GmbH, Frankfurt am Main

In der Ankündigung wird auch die Entwicklung von .Net Core seit der ersten Version dargestellt. Demnach sei das Framework mit einer nur verhältnismäßig kleinen Anzahl an APIs gestartet, diese habe sich aber kontinuierlich vergrößert. Dazu beigetragen hätten etwa die Initiativen zum Teilen von Code zwischen dem .Net-Framework, .Net Core und Xamarin.

Ein Erweiterungspaket habe die Zahl der Schnittstellen weiter erhöht. Letztlich habe das Team mit der Veröffentlichung von .Net Core 3 auch die wichtige Unterstützung für Desktop-Apps über die Grafikschnittstellen Windows Forms und Windows Presentation Framework (WPF) hinzufügt. Insgesamt habe das Team mehr als die Hälfte der alten APIs auf das neue Framework portiert.

Mit .Net Core 3.0 habe das Team alle Techniken portiert, "die für moderne Workloads erforderlich sind, z. B. Desktop-Apps, mobile Apps, Konsolen-Apps, Webseiten oder Cloud-Services. Das heißt nicht, dass wir keine Lücken oder Möglichkeiten für neue Technologien haben, aber wir glauben im Allgemeinen, dass wir sie nicht mehr in der Codebasis des .Net-Frameworks finden werden. In Zukunft konzentrieren wir unsere Ressourcen auf die Integration neuer Technologien", schreibt Microsoft in der Ankündigung.

Die Zukunft von .Net Core wird .Net 5. Dieses soll im November 2020 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

quadronom 16. Okt 2019 / Themenstart

Hast du den Github-Post überhaupt gelesen? Aber ja, vermutlich sind Methoden gemeint. In...

OutOfCoffee 16. Okt 2019 / Themenstart

Ok, Gang zurück. Du hast Recht. Man sollte nicht spät Nachts schreiben wenn man zuvor...

-nin 15. Okt 2019 / Themenstart

WPF steht nicht für Windows Presentation Framework sondern für Windows Presentation...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /