Framework Laptop: Framework erhält 18 Millionen Dollar für modulare Hardware

Framework ist mit dem Framework Laptop wohl erfolgreich. Das Team erhält 18 Millionen US-Dollar, die direkt in neue Produkte fließen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Framerwork Laptop wird um ein kleines Mainboard herum gebaut.
Der Framerwork Laptop wird um ein kleines Mainboard herum gebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Entwicklerteam von Framework hat sich weitere 18 Millionen US-Dollar an Kapital für die Investition in den Framework Laptop sichern können. Das bestätigt die Firma in einem Blog Post. Die führende Investmentpartei ist die Risikogesellschaft Spark Capital, die unter anderem auch bei der Entwicklung des VR-Headsets Oculus Rift finanziell beteiligt war.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. Fachinformatiker Customer Support (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe
Detailsuche

Framework will das Geld nicht verwenden, um sich selbst finanzieren zu können. Das sei auch gar nicht notwendig. "Wir verwenden das Geld, um die Entwicklung kommender Produktkategorien, einer langen Roadmap an Modulen und der geografischen Expansion des Framework Laptop zu finanzieren", schreibt Gründer Nirav Patel in einem Blog-Post. Bisher besteht das Sortiment aus einem Gerät, dem genannten Framework Laptop und dem dazugehörigen Ersatzteile-Marktplatz. Das Notebook soll Prinzipien der Modularität und Reparierbarkeit möglichst konsequent umsetzen. Ein voller Erfolg, findet auch Golem.de im Test des Notebooks.

18 Millionen US-Dollar für mehr Teammitglieder

Bisher möchte das Team noch keine Details zu neuen Produkten preisgeben. Es wird nur von ambitionierten Produktkategorien gesprochen. Das lässt darauf schließen, dass die Firma eventuell abseits klassischer Notebooks expandieren will. Denkbar wären modulare Tablets oder Smartphones. Aber auch andere Framework-Laptop-Versionen - etwa eine Budget-Version - sind nicht ausgeschlossen. Wie gesagt: Sicher ist das nicht.

Golem BASIC PLUS mit Geforce RTX 3050 und Core i5-12400F

Für zukünftige Operationen sucht das Team nun auch Verstärkung im Bereich Marketing, Hardware-Entwicklung und Full Stack Development. Unter anderem baut das Team ein eigenes Bios für den Framework Laptop. Zudem werden sicher immer weitere Ideen für mehr Anschlussmodule und Erweiterungskarten umgesetzt. Bisher unterstützt der Framework Laptop diverse Standard-Anschlüsse als Adapter-Steckmodule. Die Framework-Community hat sich etwa bereits einen RJ45-Port erdacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MagentaMeins 09. Mär 2022

Mein HP8710W von 2006 läuft noch, aber das Framework wäre ein würdiger Nachfolger. Es...

nille02 02. Feb 2022

Von UEFI kommst du nicht weg und wenn es nur noch als Payload auf dem coreboot...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Call of Duty, Crucial, Apple WWDC: Samsung soll bis 2025 einen Highend-Chip bauen
    Call of Duty, Crucial, Apple WWDC
    Samsung soll bis 2025 einen Highend-Chip bauen

    Sonst noch was? Was am 25. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /