Framework Laptop: Der Marktplatz für Einzelteile des modularen Laptops öffnet

Ob Akku, Tastatur, RAM oder Anschlüsse: Der Framework Marketplace bietet sämtliche Einzelteile für den Framework Laptop - selbst Scharniere.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Framework Laptop kann einfach auseinandergebaut werden.
Der Framework Laptop kann einfach auseinandergebaut werden. (Bild: Framework)

Der Hersteller des komplett modularen und reparierbaren Notebooks Framework Laptop hat nun den Framework Marketplace eröffnet. Von dort aus können Kunden künftig weitere Komponenten für ihren Framework Laptop kaufen. Bisher sind dort etwa RAM-Module, SSDs und komplette Mainboards mit Intel-Tiger-Lake-CPUs zu finden.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
Detailsuche

Auch die Anschluss-Module gibt es dort zu kaufen. Damit lassen sich Laptops um beliebige Anschlussarten erweitern. Die Geräte haben jeweils vier Einschübe für beliebige Ports, die mittels USB-C-Interface an das Mainboard angebunden werden. Zur Auswahl stehen etwa USB-A, ein Micro-SD-Kartenleser, USB-C, Displayport, HDMI und weiterer Flash-Speicher (1 TByte und 250 GByte).

Alles ist austauschbar, selbst die Tastatur

Für den internationalen Markt interessant: Für je 100 US-Dollar verkauft Framework Tastaturschalen für diverse ISO- und ANSI-Layouts, darunter das deutsche ISO-Layout. Es werden zudem nicht bedruckte Tastaturen verkauft, die optional transparente Tastenkappen verwenden. Die Tastaturen lassen sich mit oder ohne Aluminiumschale und Trackpad kaufen.

Neben Mainboards, Tastaturen, RAM und SSDs werden weitere Komponenten einzeln verkauft. Kunden können etwa einen neuen Akku, ein Display, nur die untere Gehäuseschale, einen Fingerabdrucksensor, eine Soundkarte, das SoC-Heatsink, WLAN-Karten und sogar Displayscharniere einzeln erstehen.

  • Framework Laptop (Bild: Framework)
  • Framework Laptop (Bild: Framework)
  • Framework Laptop (Bild: Framework)
  • Framework Laptop (Bild: Framework)
  • Framework Laptop (Bild: Framework)
  • Framework Laptop (Bild: Framework)
Framework Laptop (Bild: Framework)
Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zwar sind die Einzelkomponenten im Marketplace bisher zumeist noch nicht lieferbar - schließlich werden erst einmal komplette Notebooks verkauft. Allerdings zeigt der Shop bereits jetzt, das tatsächlich alle Komponenten des Framework Laptop einzeln ausgetauscht oder erweitert werden können. Dieses Versprechen gab der Hersteller bereits zum Start der Crowdfunding-Kampagne.

Eine Lieferung in EU-Staaten ist bisher nicht vorgesehen. Interessenten können sich aber per E-Mail darüber informieren lassen, wann der Framework Laptop und seine modularen Anschlüsse auch hierzulande importiert werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flyingjoker 07. Dez 2021

Das Problem ist eher das Geschäftskunden auf P/L schauen, und nicht auf Nachhaltigkeit...

Renricom 15. Okt 2021

Der Monitor war von Fujitsu, was meines Wissens nach schon eine relativ "gute" Marke...

redmord 13. Okt 2021

Auf die USB-C-Module könnte ich verzichten ... und dennoch:

rubberduck09 13. Okt 2021

Na das hoffe ich doch mal schwer denn das ist ein stark dem Verschleiß unterworfenes...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /