Framework Laptop: Der Framework-Marktplatz in Deutschland ist eröffnet

Das modulare Notebook von Framework erhält nun auch in Deutschland den Ersatzteile-Shop. Dort gibt es Module, Akkus, Tastaturen und mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Framework Laptop lässt sich leicht auseinanderbauen.
Der Framework Laptop lässt sich leicht auseinanderbauen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Macher des modularen Framework Laptop (Test) eröffnen nun auch in Europa den Framework Marketplace. Dort können Kunden diverse Ersatzteile für ihr Gerät kaufen. Alternativ sind die Einzelkomponenten für Bastelprojekte geeignet. Framework bietet etwa die Mainboards als Ersatzteil an. Diese enthalten das SoC, Kühlsystem und Slots für eine M.2-SSD und zwei SO-DIMM-RAM-Module.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
  2. Systems Engineer - Secure PIM (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Leipzig, Meckenheim, München
Detailsuche

Passend dazu werden SSDs und RAM-Riegel ebenfalls angeboten. Die NVMe-SSD WD Black SN850 in verschiedenen Größen und DDR4-3200-RAM werden auch bei den fertigen Framework-Laptops verbaut und können hier einzeln bestellt werden. Gleiches gilt für die obere und untere Gehäuseschale aus Aluminium. Framework bietet passend dazu diverse Tastaturen an.

Die Individualisierung beginnt

Zur Auswahl stehen bedruckte oder unbedruckte Varianten. Es existiert zudem eine Version mit transparenten unbedruckten Tastenkappen. Hier ist bereits ein Teil der geplanten Individualisierungsmöglichkeiten zu sehen. Dazu gibt es Displayrahmen in drei verschiedenen Farben. Neben orange und schwarz werden nun auch weiße Rahmen angeboten.

Framework verkauft diverse andere Artikel im Marketplace, die allesamt mit dem Framework Laptop als Kernprodukt zu tun haben, darunter sind Ersatzdisplays, WLAN-Module, Lautsprecher, Trackpads, Webcams und das Audioboard. Auch der Akku lässt sich einzeln nachbestellen.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wichtig für das Konzept: Im Marketplace könnten weitere Anschlussmodule gekauft werden. Ab 10 Euro gibt es USB-C-Adapter, Micro-SD-Kartenleser, HDMI-Dongles oder USB-A-Module. Ein Anschluss lässt sich zudem durch eine 1-TByte-Erweiterungskarte austauschen. Alle Module werden per USB-C intern an das Mainboard angeschlossen. Kunden können sich so aussuchen, wie sie ihre vier verfügbaren Anschlüsse am Framework Laptop konfigurieren möchten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


#YOLO 05. Mai 2022 / Themenstart

Wohl schon inklusive in den 49US$, wenn ich den Shop richtig verstehe.

Bright5park 04. Mai 2022 / Themenstart

...damit da auch eine mechanische Tastatur drin Platz finden kann, für Tastenscheppern to...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /