Framedeck: Bastler verwandelt Framework Laptop in Retro-Terminal-PC

Mainboard und der Akku des Framework Laptop bilden die Grundlage des Framedeck, das seinerseits von einem PC der 80er inspiriert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Framedeck ist der Framework Laptop kaum wiederzuerkennen.
Im Framedeck ist der Framework Laptop kaum wiederzuerkennen. (Bild: Github/Richard Sutherland)

Framework verkauft Einzelteile des modularen Framework Laptop (Test) für Reparaturen oder eigene Projekte. Eines dieser Projekte ist das Framedeck, ein Terminal-PC mit integriertem Display, einem Akku und einer mechanischen Tastatur. Sogar ein Trackball ist dabei. Der Bastler Richard Sutherland alias Brickbots wurde dabei von Kyocera TRS-80 Model 100 inspiriert - einem portablen PC aus dem Jahr 1983. "Ich wollte immer einen TRS-80 haben, als ich jung war. Also hat mich diese Art von Design stark beeinflusst", schreibt er auf Github.

Stellenmarkt
  1. Administratorin / Administrator Firewall und Netzwerke (w/m/d)
    LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster
  2. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Dort stellt er sein Projekt zudem vor. Die Grundlage bilden diverse Teile des Framework Laptop. Neben dem Mainboard mit vier USB-C-Ports wird auch der Akku wiederverwertet. Das bietet sich an, schließlich ist er bereits für das integrierte Power Management auf dem Mainboard ausgelegt. Alternativ ließe sich das System per USB-C etwa über eine Powerbank aufladen. So wird auch der eigentliche Framework Laptop mit Energie versorgt.

Display per USB-C angeschlossen

Da das System modular aufgebaut ist, kann Sutherland beliebig viel RAM und Massenspeicher verbauen. Hier sind es 16 GByte DDR4 per SO-DIMM und eine NVMe-SSD mit einer Linux-Distribution (Fedora 35). Das kleine 7-Zoll-IPS-Display mit HDMI-Port wird intern an einen der verfügbaren USB-C-Ports angeschlossen, ist also im Prinzip ein externer Monitor.

Der Trackball wird per Flachbandkabel an den passenden Trackpad-Header mit sechs Pins am Tastatur-Controller (einem Elite-C) befestigt. Der steuert auch die mechanische Tastatur. Sutherland setzt auf ein Custom-Design mit Cherry-MX-Style-Switches (Gazzew Boba U4 Silent) und passenden Full-Size-Keycaps. Das Custom PCB versorgt zudem das integrierte Display per USB mit Energie.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zusammen mit zwei Lautsprechern an den Seiten des Displays steckt der Bastler alle Komponenten in ein Acrylgehäuse. Insgesamt 16 Ebenen aus Laser-geschnittenem Kunststoff werden dabei übereinandergestapelt und ergeben zusammen das Framedeck. Einige wenige Teile stammen aus einem 3D-Drucker, etwa M.2-Adapter oder Kabelverkleidungen. Sutherland teilt den gesamten Prozess, inklusive Schemata des Gehäuses, auf Github.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /