Fraenk: Smartphone-Tarif erhält mehr Datenvolumen

Fraenk-Neukunden erhalten mit einer Aktion ein höheres Datenvolumen - der Monatspreis des Smartphone-Tarifs bleibt identisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Fraenk stockt das Datenvolumen auf.
Fraenk stockt das Datenvolumen auf. (Bild: Pixabay)

Der App-basierte Smartphone-Tarif Fraenk bekommt mehr ungedrosseltes Datenvolumen pro Monat. Statt 4 GByte gibt es künftig regulär 5 GByte monatlich. Wer das eigene Datenvolumen über Empfehlungen aufgestockt hat, erhält 1 GByte zusätzlich zum bisherigen Datenvolumen.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
  2. IT Projektleiter (m/w/d)
    VOSS Automotive GmbH, Wipperfürth
Detailsuche

Für Neukunden soll die Änderung ab dem 24. August 2021 gelten. Bestandskunden wird das aufgestockte Datenvolumen für den 1. September 2021 versprochen. Der Preis für den Tarif bleibt unverändert bei 10 Euro pro Monat. Zum Tarif gehört eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Hierbei und bei der Datennutzung wird EU-Roaming auch in der Schweiz unterstützt.

Mit Fraenk sind generell keine Anrufe oder Kurzmitteilungen ins Ausland möglich. Bei der Datennutzung kann das LTE-Mobilfunknetz der Deutschen Telekom mit bis zu 25 MBit/s im Download sowie maximal 5 MBit/s im Upload verwendet werden. Der Tarif unterstützt VoLTE sowie Wi-Fi-Calling. Ist das im Tarif enthaltene Datenvolumen aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit auf 32 KBit/s gedrosselt, eine normale Internetnutzung ist so nicht mehr möglich.

Fraenk bietet Neukunden mit Aktionscode mehr Datenvolumen

Fraenk wird von Congstar realisiert, einem Tochterunternehmen der Deutschen Telekom. Somit nutzen Fraenk-Kunden das Mobilfunknetz der Telekom. Die Buchung und die Verwaltung des Tarifs erfolgt komplett über die Fraenk-App, die es für Android und iOS gibt. Der Taruf kann ausschließlich über Paypal bezahlt werden. Mit einer Frist von zwei Wochen zum Ende eines jeden Monats kann dieser gekündigt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Derzeit läuft eine spezielle Aktion für Neukunden, bei der das monatliche Datenvolumen um nochmals 1 GByte aufgestockt wird. Bei Buchung des Tarifs und der Eingabe des Aktionscodes BAEM gibt es dann dauerhaft monatlich 6 GByte Datenvolumen. Mit Hilfe von Empfehlungen lässt sich das Datenvolumen dauerhaft erhöhen - maximal sind 10 GByte möglich.

Datenvolumen für Fraenk kann nachgebucht werden

Falls das zum Tarif gehörende Datenvolumen aufgebraucht ist, können bis zu zehn Mal im Monat 2 GByte an Datenvolumen dazugebucht werden. Jede Nachbuchung von Datenvolumen kostet 5 Euro. Zusammen mit Empfehlungen sind mit Fraenk also bis zu 30 GByte Datenvolumen möglich, was am Ende 60 Euro kosten würde.

Samsung Galaxy Z Fold3 5G, faltbares Handy ohne Vertrag, flexibles, großes 7,6 Zoll Display, 256 GB Speicher, in Phantom Black inkl. 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]

Fraenk unterstützt klassische SIM-Karten und eSIM. Bei einer normalen SIM-Karte soll diese nach der Bestellung spätestens nach zwei Tagen beim Kunden sein. Bei der Buchung wird kein Bereitstellungspreis verlangt. Eine bestehende Rufnummer kann zu Fraenk mitgenommen werden - eine Mitnahme der Rufnummer von Congstar zu Fraenk ist allerdings nicht möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Elektroauto: Erster Microlino in der Schweiz ausgeliefert
    Elektroauto
    Erster Microlino in der Schweiz ausgeliefert

    Mit einiger Verzögerung ist das elektrische Kleinstauto Microlino an die ersten Kunden ausgeliefert worden.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /