Abo
  • Services:
Anzeige
Radiator der Kelvin S24
Radiator der Kelvin S24 (Bild: Fractal Design)

Fractal Design Kelvin: Erweiterbare Komplett-Wasserkühlung aus Schweden

Radiator der Kelvin S24
Radiator der Kelvin S24 (Bild: Fractal Design)

Offener statt geschlossener Kreislauf: Fractal Designs Kelvin-Wasserkühlungen sind erweiterbar, um so eine Grafikkarte oder andere Elemente in den CPU-Kühlkreislauf einzubinden.

Anzeige

Fractal Design hat die Wasserkühlungsserie Kelvin vorgestellt, die auf Komponenten von Alphacool basiert. Die mit einem Single-, Dual- oder Triple-Radiator erhältlichen Modelle kühlen primär den Prozessor, sind aber zu zusätzlichen Elementen wie Kühlern kompatibel und somit erweiterbar.

Hierzu verbaut der Hersteller handelsübliche G1/4-Zoll-Gewinde, die mit den meisten Wasserkühlungskomponenten auf dem Markt kompatibel sind. Fractal Design empfiehlt, die T12 genannte Version mit Single-Radiator für maximal eine CPU und GPU zu verwenden. Die S24-Dual-Radiator soll insgesamt vier Komponenten kühlen und die Kelvin S36 gar bis zu acht.

Ab dem Augenblick, in dem die Kelvin geöffnet wird, ist sie keine All-in-One-Lösung mehr. Der Vorteil verglichen mit einer selbst zusammengestellten Wasserkühlung soll laut Fractal Design die Vorauswahl der Komponenten sein - zumindest die zusätzlichen Elemente muss sich der Kunde aber selbst suchen.

Bei den 45 mm dicken Alphacool-Radiatoren handelt es sich um die beliebten und leistungsfähigen Nexxxos-Modelle, auch die Coldplate und die Pumpe stammen von Alphacool. Die DC-LT 2400 Low Noise Ceramic gilt (gedrosselt) als relativ leise. Die beigelegten, PWM-geregelten Lüfter stammen von Fractal Design. Mit 800 bis 1.700 Umdrehungen pro Minute dürften sie die Pumpe übertönen.

  • Kelvin All-in-One-Wasserkühlung S36 (Bild: Fractal Design)
  • Kelvin All-in-One-Wasserkühlung S24 (Bild: Fractal Design)
  • Kelvin All-in-One-Wasserkühlung T12 (Bild: Fractal Design)
Kelvin All-in-One-Wasserkühlung S36 (Bild: Fractal Design)

Preislich liegen die Kelvin-Wasserkühlungen bei 95, 115 und 135 Euro. Verglichen mit einzeln gekauften Alphacool-Komponenten ergibt sich kaum ein Preisvorteil. Allerdings entfällt ein Teil des Zusammenbaus und Fractal Design garantiert, dass das System läuft.

Außer Fractal Design bietet auch Swiftech erweiterbare Komplett-Wasserkühlungen an.


eye home zur Startseite
RobertZingelmann 11. Dez 2014

Den R4 habe ich auch. Hatte anfangs die LED auf HDD gesetzt, aber das Gewitter hat extrem...

Ach 11. Dez 2014

Nicht falsch verstehen, für eine reine CPU Kühllösung scheint das eine feine Sache zu...

Anonymster... 10. Dez 2014

Gibt es nicht auch noch was ausbaufähiges von einer Firma, die Rajintek, oder ähnlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Erlangen
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  4. Ratbacher GmbH, Großraum Melsungen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Bestpreis!
  2. 279€
  3. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Meine Story

    Trollifutz | 00:46

  2. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Avarion | 00:36

  3. Re: Und wie führt man dann den code aus?

    mambokurt | 00:36

  4. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    thinksimple | 00:33

  5. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    Pornstar | 00:26


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel